News : Apples App-Store hat 1 Million Apps zugelassen

, 26 Kommentare

Kürzlich war es soweit: Appsfire berichtete über Twitter, dass Apple seit Eröffnung des App-Stores im Jahr 2008 eine Million Apps zugelassen habe. Dazu zählen Anwendungen für iPhone, iPad und iPod Touch, nicht aber für den Mac.

Der Grund, dass sich derzeit lediglich etwas über 730.000 Apps im App-Store befinden liegt darin, dass sowohl Apps von ihren Entwicklern zurückgezogen werden als auch Apple selbst aus verschiedenen Gründen bereits zugelassene Apps wieder aus dem Store entfernt.

Ouriel Ohayon, Mitbegründer von Appsfire, hat einige statistischen Informationen zum Apps-Store ausgeplaudert. So liegt etwa der Anteil der kostenpflichtigen Apps mit 493.289 Stück beinahe bei der Hälfte der insgesamt zugelassenen Apps. Von den zur Zeit im Store verfügbaren 736.247 Apps sind 45 Prozent oder 336.270 Stück kostenpflichtig. Der Anteil von Spielen im Sortiment beträgt 16 Prozent oder 120.065 Stück, während insgesamt 158.848 Spiele zugelassen wurden.

Apple App-Store
Apple App-Store (Bild: Apple)

Der Store hat in seinen vier Jahren des Bestehens rund 35 Milliarden Downloads von etwa 400 Millionen registrierten iTunes-Nutzern erlebt. Apple CEO Tim Cook ließ bei der Einführung des iPhone 5 die Presse wissen, rund 90 Prozent der verfügbaren Apps würden jedem Monat heruntergeladen und der Durchschnitts-Anwender nutze etwa 100 Apps auf seinen Geräten.

Google konnte laut der letzten Zahlen vom September 2012 in seinem Play-Store rund 675.000 Apps und 25 Milliarden Downloads vorweisen.