News : Foxconn bringt NanoPC mit AMD C-70

, 29 Kommentare

Foxconns Portfolio an kompakten Nettop-PCs der sogenannten NanoPC-Serie weist eine ganze Reihe Modelle mit Atom-Prozessoren aus dem Hause Intel auf. Das dagegen sehr überschaubare Angebot mit AMD-Prozessoren soll nun durch ein Modell mit „neuer“ C-70-APU erweitert werden.

Die APU, die AMD Ende September vorgestellt hatte, besitzt nach Angaben von AMD grundlegend die gleichen Spezifikationen wie der Vorgänger C-60. Die beiden „Bobcat“-Kerne besitzen einen Standardtakt von 1,0 GHz, per Turbo sind 1,33 GHz möglich. Die integrierte GPU, die den Namen Radeon HD 7290 trägt, besitzt 80 Shadereinheiten und taktet mit 276 bis 400 MHz. Zusammen bringt es der AMD C-70 auf eine TDP von 9 Watt. Dank der geringen Leistungsaufnahme verzichtet Foxconn beim neuen NanoPC-Barebone AT-5570 auf Lüfter und kühlt die Komponenten passiv.

Foxconn AT-5570
Foxconn AT-5570

Beim Design des 19 Zentimeter langen, 13,5 Zentimeter breiten und knapp 4 Zentimeter flachen Mini-PCs orientiert sich Foxconn an den Vorgängern. Auf der Vorderseite sind zwei USB-3.0-Ports, der Kartenleser sowie die Audio-Buchsen erkennbar. Die Rückseite beherbergt vier USB-2.0-Anschlüsse, HDMI, DVI, Ethernet und einen Anschluss für eine WLAN-Antenne. Im Inneren können ein 2,5-Zoll-Laufwerk sowie bis zu 4 GByte RAM untergebracht werden. Diese Komponenten gehören jedoch nicht zum Lieferumfang, handelt es sich doch um ein Barebone.

Foxconn AT-5570
Foxconn AT-5570

Der Foxconn NanoPC AT-5570 soll Ende November in den Farbvarianten Schwarz und Silber verfügbar sein. Ein Preis wurde nicht genannt. Das Modell nT-A3700 mit leistungsstärkerem E-450 (18 W TDP) ist derzeit für rund 210 Euro zu haben.