News : Genius stellt Gaming-Maus Gila vor

, 36 Kommentare

Mit der Gaming-Maus „Gila“ macht der bisher nicht unbedingt für High-End-Produkte bekannte Peripheriehersteller Genius erste Schritte im Luxussegment. Der futuristisch anmutende Nager verfügt über einen Sensor mit 8.200 dpi und kann über die Software frei konfiguriert werden.

Diese erlaubt auch das Feintuning des Scorpion-Sensors, dessen Empfindlichkeit auf einen Minimalwert von 200 dpi gesetzt werden kann. Die zwölf Tasten der Gila lassen sich zudem frei konfigurieren, wobei maximal 72 Belegungen in sechs Profilen möglich sind. Dank des integrierten Speichers von 32 kB kann die Maus nicht nur Einstellungen speichern, sondern die bis zu 20 Makros pro Profil auch auf Hardware-Ebene ausführen. Für die Lift-Off-Distance stehen Höhen zwischen einem und fünf Millimetern zur Wahl.

Genius Gila

Die Farbpracht der Beleuchtung kann überdies im RGB-Farbraum frei gewählt werden, während das Handling über sechs 4,5-Gramm-Gewichte angepasst wird – maximal bringt das Eingabegerät 197 Gramm auf die Waage. Dabei eignet sich der 114 × 72 × 44 Millimeter große Nager unter anderem aufgrund des symmetrischen Designs sowohl für Links- als auch für Rechtshänder.

Die Gila ist in unserem Preisvergleich für knapp 54 Euro gelistet und bereits verfügbar.