News : Google investiert in Berliner IT-Start-up-Szene

, 10 Kommentare

Google beteiligt sich in den nächsten drei Jahren mit 1 Million Euro am Berliner Start-up-Zentrum Factory. Das Zentrum in einem alten Fabrikgebäude in Berlin Mitte im ehemaligen Ostteil der Stadt ging bereits im Sommer durch die Medien, als Mozilla bekanntgab, dort auf 1.000 Quadratmetern eine Dependance einrichten zu wollen.

Weitere Internet-Start-ups in der ehemals als Brauerei genutzten „Factory“ werden unter anderem 6Wunderkinder, Soundcloud, Views, Toast, Four Sektor und Versus IO sein. Ein Teil der Firmen hat die Arbeit in dem Gebäude bereits aufgenommen.

Google will mit seinem Engagement in dem Projekt von JMES Investments laut einem Bericht des Berliner Magazins Gründerszene junge Internet-Unternehmen, ähnlich wie im Google Campus London, bei Ausbildung, Beratung und Technik unterstützen und regelmäßige Sprechstunden abhalten. Außerdem will Google Mentorenprogramme auflegen, in denen Experten des Konzerns als Trainer und Ratgeber verschiedener Fachrichtungen auftreten. Ein Techniklabor mit Hardware wie Android-Tablets und Chromebooks soll ebenfalls entstehen.

Nach Meinung des Magazins Gründerszene sei die über drei Jahre verteilte Summe von 1 Million Euro aus dem Topf von „Google Ventures“, der Venture-Capital-Abteilung des Konzerns, nicht sonderlich hoch, bedeutender seien die zu erwartenden Netzwerk-Effekte.

Die „Factory“, die auf fünf Etagen über 10.000 Quadratmeter Fläche bietet, wird neben den Büros der Firmen auch Eventflächen, Fitnessräume, einen Basketballplatz, ein Restaurant, ein Café und eine Kantine bieten. Eine Kunstgalerie ist bereits angedacht. Ralf Bremer, Unternehmenssprecher von Google Deutschland, sagte zu den Hintergründen für die Investition: „Was gut ist für das Internet, ist auch gut für Google“. Dabei gehe es weniger um ein direktes Investment, sondern eher darum, das Ökosystem des „Tech Hubs“ aufzuwerten.

Die zum Teil noch andauernden Umbauarbeiten in der Rheinsberger Straße in Berlin Mitte werden voraussichtlich im Sommer 2013 abgeschlossen sein und ein neuer IT-Standort in Berlin die Arbeit aufnehmen.

Im Zusammenhang mit der Meldung der Investition in Berlin wurde auch bekannt, dass das jährlich zur Verfügung stehende Kapital von „Google Ventures“ um 100 Millionen auf jetzt 300 Millionen US-Dollar aufgestockt wurde.