News : HP wird Platinum-Mitglied der Linux Foundation

, 4 Kommentare

Hewlett Packard unterstreicht den Stellenwert von Linux allgemein und für seine Produkte, indem es seinen Status in der Linux Foundation für 500.000 US-Dollar zu einer Platinum-Mitgliedschaft aufwertet. Damit erhält man einen Sitz im Direktorium und kann dort so über die Ziele der Stiftung mitbestimmen.

Damit ist HP in den illustren Kreis der Platinum-Mitglieder aufgenommen. Derzeit sind das neben HP Fujitsu, IBM, Intel, NEC, Oracle, Qualcomm und Samsung. Daneben gibt es noch eine goldene und eine silberne Mitgliedschaft. Der Foundation gehören derzeit insgesamt rund 150 Mitglieder aus den Bereichen Hardware, Software, Netzwerk und Telekommunikation an.

Die 2007 aus dem Zusammenschluss der „Open Source Development Labs“ (OSDL) und der „Free Standards Group“ gegründete Linux Foundation versucht, das Wachstum von Linux zu unterstützen und zu fördern. Dazu bietet sie Projekten, die Open Source-Software erstellen, Dienste und Hilfestellung an. Ebenso zählt neben der Standardisierung der Schutz von Projekten, Lizenzen und freier Software zu den Hauptaufgaben der gemeinnützigen Organisation.

In der auf der LinuxCon in Barcelona veröffentlichten Pressemitteilung der Organisation heißt es unter anderem, dass HP, bisher im Besitz einer Gold-Mitgliedschaft, mit dem Schritt ins Direktorium eine langfristige strategische Investition in Linux bekräftigt habe. Der US-Hersteller, der in Linux-Kreisen bekannt für Pinguin-freundliche Drucker, Scanner, Notebooks, Server und andere Hardware ist, unterstützt Linux unter anderem schon seit über 20 Jahren mit großzügigen Spenden für Entwickler-Konferenzen wie zum Beispiel der jährlich abgehaltenen DebConf der Debian Entwickler-Gemeinde.

Jim Zemlin, geschäftsführender Direktor der Linux Foundation sagt, dass HP eine der erfolgreichsten Firmengeschichten in puncto Innovation und Erfolg vorzuweisen hat und mit den eigenen Fähigkeiten bei der Erstellung erfolgreicher Software die Chance sehe, durch kollaborative Entwicklung mit der Linux Foundation sowohl das HP-Portfolio im Ganzen als auch Linux zu stärken.

Eileen Evans, HPs Vize-Präsidentin ergänzt, dass Linux heute ein wichtiges strategisches Kapital für jedes Technologieunternehmen darstelle.