News : Nächstes iPad mini mit Retina-Display?

, 54 Kommentare

Nachdem Apple Ende Oktober zusammen mit dem iPad der 4. Generation auch den kleineren Bruder iPad mini vorgestellt hat, wurde neben der im Vergleich zum Google Nexus 7 und Amazon Kindle Fire HD niedrige Leuchtkraft auch die geringe Auflösung von 1.024 × 768 Pixel des Gerätes kritisiert. Doch dies könnte sich demnächst ändern.

Laut einem Bericht von DoNews, welcher sich auf chinesische Quellen beruft, soll der Konzern aus Cupertino den zur BenQ-Gruppe gehörenden taiwanischen Display-Hersteller AU Optronics bereits mit der Herstellung eines 7,9-Zoll-Panels mit einer Auflösung von 2.048 × 1.536 Pixel beauftragt haben. Dies würde bedeuten, dass sich mit der Einführung eines neuen iPad mini mit Retina-Display die Pixeldichte von rund 162 auf 324 ppi erhöht.

Apple iPad mini

Zudem berichtet MENAFN (Middle East North Africa Financial Network), dass das höher auflösende Retina-Panel für das iPad Mini auf der GOA-Technologie (Gate IC on Array) sowie auf der Indium-Gallium-Zinkoxid-Technologie (IGZO) von Sharp basieren soll. Mittels dessen erhalten die Displays eine schärfere Darstellung und werden flacher sowie stromsparender. Die Massenproduktion soll den Erwartungen des Zulieferers zufolge in der zweiten Jahreshälfte 2013 beginnen, wobei das neue iPad mini mit dem hochauflösenden Bildschirm im vierten Quartal 2013 erscheinen soll.