News : Samsung weiter an der Spitze der NAND-Flash-Hersteller

, 9 Kommentare

Die Marktforscher von DRAMeXchange haben ihre Analyse zu den Verkaufszahlen unter den Herstellern von Marken-Flash-Speicher für das dritte Quartal 2012 veröffentlicht. Die Branche konnte sich insgesamt gegenüber dem zweiten Quartal verbessern. An der Spitze rangiert weiterhin Samsung, gefolgt von Toshiba.

Mit Marken-NAND-Flash wurde im vergangenen Dreimonatszeitraum demnach ein Umsatz von rund 4,6 Milliarden US-Dollar generiert, womit das Geschäft zwar gegenüber dem vorherigen Quartal um 6,6 Prozent zulegte, sich dem Ergebnis im dritten Quartal des Vorjahres mit rund 5,3 Milliarden US-Dollar aber recht deutlich geschlagen geben muss. Der leichte Umsatzanstieg sei dabei vor allem auf eine erhöhte Nachfrage in der zweiten Quartalshälfte zurückzuführen, wodurch die Preise für NAND-Flash im September stiegen.

Umsätze der Hersteller von Marken-NAND-Flash
Umsätze der Hersteller von Marken-NAND-Flash

In der Rangliste der fünf größten Hersteller von Marken-NAND-Flash hat sich gegenüber den ersten beiden Quartalen des Jahres nichts geändert. Samsung ist trotz eines Rückgangs des Marktanteils um knapp zwei Prozentpunkte nach wie vor unangefochtener Spitzenreiter. Die Südkoreaner halten laut Statistik gut 39 Prozent des Marktes und setzten im dritten Quartal rund 1,8 Milliarden US-Dollar um. Mit einer deutlichen Umsatzsteigerung von fast 13 Prozent konnte Toshiba auf dem zweiten Rang den Umsatz auf 1,2 Milliarden US-Dollar steigern und den Marktanteil auf 26,2 Prozent ausbauen. Vor einem Jahr (Q3 2011) lagen die Japaner allerdings noch bei fast 32 Prozent Marktanteil. Deutlich abgeschlagen folgen Micron, SK Hynix und Intel. Bemerkenswert ist dabei, dass Intel seinen Umsatz um fast 20 Prozent steigern konnte.