News : Sapphire bringt neue Mini-PCs mit AMDs „Trinity“ auf den Markt

, 25 Kommentare

Sapphire hat mit der Modellreihe Edge VS heute zwei neue Mini-Desktop-PCs vorgestellt, die auf AMDs „Trinity“ aufbauen. Dabei bedient man sich jedoch nicht der Desktop-Modelle, sondern nutzt die aktuell erhältlichen Probanden aus dem Notebook-Segment.

Sowohl das Sapphire Edge VS4 als auch das Edge VS8 basieren auf einem 19,75 × 18,25 × 3,16 cm großen und 660 Gramm schweren Gehäuse. Anhand der Bezeichnung des Gerätes lässt sich bereits ableiten, worin die größten Unterschiede bestehen: Das Edge VS4 basiert auf einem 1,9 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor aus der A4-Serie, während das Edge VS8 auf einen 1,6 GHz taktendem A8 setzt. Da Sapphire keine Modellbezeichnungen preisgibt, es aber Prozessoren mit den geringen Taktraten im Desktop-Segment nicht gibt, dürfte es sich um die ULV-Modelle A4-4355M mit einer TDP von 17 Watt sowie den A8-4555M mit einer TDP von 19 Watt handeln, die bekannterweise neben dem Prozessor auch eine Grafikeinheit beherbergen.

Sapphire Edge VS4 und Edge VS8

Beide Systeme können auf zwei Speicherriegel unbekannter Geschwindigkeit vertrauen, zusätzlich zu den unterschiedlichen APUs fasst die Festplatte beim Edge VS4 320 GByte, das Edge VS8 geht mit 500 GByte in den Handel. Hinsichtlich der Anschlüsse und kompletten weiteren Ausstattung sind beide Modelle identisch, was auch ein 65-Watt-Netzteil samt passendem Ladegerät einschließt.

Zum Preis und zur Verfügbarkeit macht Sapphire in der Presseaussendung keine Angaben, Listungen in Onlineshops sind bisher Fehlanzeige.