News : Skype ersetzt Windows Live Messenger

, 74 Kommentare

Nachdem vor Kurzem die Version 6.0 der von Microsoft im Mai 2011 gekauften kostenlosen VoIP-Software Skype mit mehreren Optimierungen bezüglich Windows 8 und einer Anmeldemöglichkeit mittels Windows LiveID erschienen ist, berichtete The Verge bereits am Montag, dass Microsoft den eigenen Windows Live Messenger einstellen möchte.

Dies bestätigt nun Tony Bates, seines Zeichens Präsident der Skype-Abteilung bei Microsoft, offiziell im unternehmenseigenen Blog. „Unser Ziel ist es, das beste Kommunikationserlebnis für alle und überall zu liefern.“, sagt Bates. „Wir möchten unsere Anstrengungen darauf fokussieren, Dinge für unsere Nutzer einfach zu machen, während wir das allgemeine Erlebnis kontinuierlich verbessern.

Skype für Windows 8

Dabei merkt Bates des Weiteren an, dass sich Nutzer mit der aktuellen Version der VoIP-Software mit ihren Zugangsdaten des Windows-Live-Messenger bei Skype anmelden können und ihre Kontakte automatisch in das Skype-Konto importiert werden. Der 1999 unter dem Namen MSN Messenger eingeführte Instant-Messaging-Dienst wird im ersten Quartal 2013 eingestellt, lediglich in China wird der Windows Live Messenger weiterhin verfügbar sein.

Downloads

  • Skype

    3,9 Sterne

    Das meistgenutze VoIP-Programm zum Telefonieren über das Internet.

    • Version 7.42.200, macOS Deutsch
    • Version 7.30.0.105 Deutsch
    • Version 4.3.0.37, Linux Deutsch