2/4 HTC One X+ im Test : Mehr Leistung bei weniger Verbrauch

, 130 Kommentare

Ein neues Herz und Auge

HTC selbst spricht von einer leichten Modellpflege, die nur wenige Details betrifft. Dies mag auf den ersten Blick stimmen, tatsächlich sind die Auswirkungen aber dennoch deutlich zu spüren respektive zu sehen. An erster Stelle ist hier der SoC zu nennen. Bei diesem handelt es sich zwar immer noch um Nvidias Tegra 3, allerdings in der neuen Variante T37. Bei dieser setzt man wie bei den Schwestermodellen auf vier „Haupt-“ und einen „Neben“-Kern, hat den maximalen Takt jedoch auf 1,7 Gigahertz angehoben. Hand angelegt hat Nvidia aber nicht nur bei den CPUs: Die ULV-GeForce taktet nun mit 520 statt 416 Megahertz, das Speicher-Interface kann zudem mit schnellerem Speicher umgehen.

BrowserMark
Angaben in Punkten
    • Apple iPhone 5 (iOS 6)
      193.784
    • Samsung Galaxy Note II (Android 4.1.1)
      181.957
    • HTC One X+ (Android 4.1.1)
      180.348
    • Samsung Galaxy S III (Android 4.0.4)
      165.202
    • Samsung Galaxy S III LTE (Android 4.1.1)
      162.830
    • Motorola Razr i (Android 4.0.4)
      159.165
    • HTC One X+ ES (Android 4.1.1)
      152.379
    • HTC Desire One XL (Android 4.0.4)
      110.276
    • Apple iPhone 4S (iOS 6)
      104.977
    • Huawei Ascend P1 (Android 4.0.3)
      101.482
    • Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
      100.882
    • iPhone 4S (iOS 5.0)
      88.195
    • HTC One S (Android 4.0.3)
      87.223
    • HTC One X (Android 4.0.3)
      86.844
    • Apple iPhone 4S (iOS 5.1.1)
      85.126
    • Samsung Galaxy Beam (Android 2.3.6)
      78.806
    • Sony Xperia U (Android 2.3.7)
      72.946
    • Sony Xperia S (Android 2.3.7)
      71.198
    • Sony Xperia Sola (Android 2.3.7)
      67.328
    • HTC Desire X (Android 4.0.4)
      60.901
    • Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
      57.263
    • Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
      54.490
    • Huawei Ascend G300 (Android 2.3.6)
      52.033
    • Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
      50.932
    • Nokia 808 (Symbian Belle FP 1)
      42.892
    • HTC One V (Android 4.0.3)
      42.141
    • BlackBerry Curve 9320 (BB OS 7.1)
      19.367
    • Nokia Lumia 610 (Windows Phone 7.5)
      18.804
    • HTC Desire C (Android 4.0.3)
      0
      Hinweis: Programm stürzt ab
    • LG Optimus 4X HD (Android 4.0.3)
      0
      Hinweis: Programm stürzt ab
Weitere Benchmarks
Anmerkungen zur Leistungsbetrachtung

Mit der direkten Konkurrenz gleichgezogen ist man beim Akku. Hatte der Energiespeicher des One X noch eine Kapazität von 1.800 mAh, sind es nun beim One X+ 2.100 mAh. Dabei soll die maximale Laufzeit laut HTC aber nicht nur entsprechend des „Größensprungs“ des Akkus um gut 16 Prozent steigen, sondern das Unternehmen verspricht trotz des schnelleren SoCs ein Plus von mehr als einem Drittel. Möglich soll dies durch einige Anpassungen an Soft- und Hardware sein. Aber auch der neue Energiesparmodus kann beim Sparen helfen.

HTC One X+
HTC One X+

Auf Wunsch drosselt dieser die CPU-Leistung auf 1,3 Gigahertz, zudem wird die Display-Helligkeit verringert sowie das Gerät in den Standby-Modus versetzt, sobald die Anzeige erlischt. Ein Blick auf die Messwerte zeigt, dass es sich dabei nicht um leere Versprechen handelt. Bei voller Display-Helligkeit erreichte das Testgerät in unserem Test mit einer Akkuladung fast sechs Stunden, ein Plus von mehr als 30 Prozent gegenüber dem One X. Bei aktiviertem Energiesparmodus waren nochmals 20 Prozent mehr möglich, hier allerdings in erster Linie begründet durch die geringere Display-Helligkeit. Bei einer Helligkeit von etwa 200 Candela pro Quadratmeter konnten gut sieben bis fast acht Stunden erreicht werden, beides gute Werte. Im alltäglichen Umgang mit dem One X+ konnten kaum Unterschiede zwischen „Standard-“ und Energiesparmodus festgestellt werden. In beiden Fällen musste das Smartphone nach knapp drei Tagen wieder geladen werden – angesichts mehrerer Telefonate pro Tag, Surfen via WLAN und HSPA sowie Abgleich zweier E-Mail-Konten ein vergleichsweise gutes Ergebnis.

Video-Dauertest
Angaben in Stunden, Minuten
  • 720p Dauertest, max. Helligkeit:
    • Motorola Razr i (Android 4.0.4)
      8:26
    • Samsung Galaxy Beam (Android 2.3.6)
      7:34
    • HTC One X+ ES (Android 4.1.1)
      7:08
    • Samsung Galaxy Note II (Android 4.1.1)
      7:00
    • HTC Desire C (Android 4.0.3)
      6:53
    • Apple iPhone 5 (iOS 6)
      6:51
    • Huawei Ascend P1 (Android 4.0.3)
      6:42
    • Huawei Ascend G300 (Android 2.3.6)
      6:28
    • Samsung Galaxy S III (Android 4.0.4)
      6:18
    • HTC One S (Android 4.0.3)
      6:08
    • HTC One X+ (Android 4.1.1)
      5:58
    • HTC Desire X (Android 4.0.4)
      5:51
    • HTC One V (Android 4.0.3)
      5:30
    • Nokia 808 (Symbian Belle FP 1)
      5:30
    • Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
      5:03
    • HTC One X (Android 4.0.3)
      4:31
    • Sony Xperia U (Android 2.3.7)
      4:29
    • Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
      4:27
    • Nokia Lumia 610 (Windows Phone 7.5)
      4:23
    • Sony Xperia Sola (Android 2.3.7)
      4:12
    • LG Optimus 4X HD (Android 4.0.3)
      3:35
    • Sony Xperia S (Android 2.3.7)
      3:20
    • Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
      2:50
    • BlackBerry Curve 9320 (BB OS 7.1)
      2:05
  • 720p Dauertest, 200 cd/m²:
    • Motorola Razr i (Android 4.0.4)
      8:26
    • HTC One X+ ES (Android 4.1.1)
      7:58
    • HTC Desire C (Android 4.0.3)
      7:55
    • Huawei Ascend G300 (Android 2.3.6)
      7:45
    • Apple iPhone 5 (iOS 6)
      7:16
    • HTC One X+ (Android 4.1.1)
      7:15
    • Huawei Ascend P1 (Android 4.0.3)
      7:12
    • Samsung Galaxy Note II (Android 4.1.1)
      7:08
    • Samsung Galaxy S III (Android 4.0.4)
      6:53
    • Nokia Lumia 610 (Windows Phone 7.5)
      6:40
    • HTC Desire X (Android 4.0.4)
      6:24
    • Samsung Galaxy Beam (Android 2.3.6)
      5:46
    • Nokia 808 (Symbian Belle FP 1)
      5:30
    • Sony Xperia U (Android 2.3.7)
      5:23
    • LG Optimus 4X HD (Android 4.0.3)
      5:15
    • Sony Xperia Sola (Android 2.3.7)
      4:50
    • BlackBerry Curve 9320 (BB OS 7.1)
      3:34
Anmerkungen zu den Laufzeiten

Von der Taktsenkung des SoCs ist auch die Systemleistung betroffen, die je nach Benchmark um bis zu 20 Prozent sinkt. Allerdings liegt das One X+ damit in den meisten Szenarien immer noch vor dem One X – bei 200 Megahertz weniger. Vergessen werden darf dabei jedoch nicht, dass Android 4.1 „Jelly Bean“ im Vergleich zur vorherigen Version je nach Szenario einen spürbaren Geschwindigkeitsschub bietet; es ist deshalb davon auszugehen, dass auch das One X in solchen Fällen durch Jelly Bean beschleunigt wird, was wir mangels Testgerät jedoch nicht nachvollziehen können.

HTC One X+
HTC One X+

Ebenfalls neu ist die Frontkamera. Während man beim One X noch auf einen 1,3-Megapixel-Sensor vertraute, setzt HTC nun auf 1,6 Megapixel. Im Mittelpunkt steht dabei aber nicht die höhere Auflösung, sondern die Bildqualität. Wie auch bei der rückwärtigen Kamera kommt nun ein BSI-Sensor zum Einsatz, der vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse liefern soll. Zudem wird nun ein größerer Bereich vor der Kamera erfasst, so dass auch mehrere Personen gleichzeitig an Video-Telefonaten und ähnlichem teilnehmen können.

Zwei weitere Detailveränderungen respektive Neuerungen gibt es im Bereich des USB-Anschlusses und der Hardware-Fähigkeiten. Ersterer kann nun mehr Peripherie anbinden, darunter Mäuse und Speicher-Sticks, letztere ermöglichen künftig das Spielen älterer PlayStation-Titel. Möglich wird dies durch eine entsprechende Zertifizierung seitens Sony, die es so bislang bei noch keinem Smartphone gab, das nicht aus dem Hause Sony oder Sony Ericsson stammt. Die entsprechende Applikation stand zum Zeitpunkt des Tests allerdings noch nicht bereit, laut HTC wird diese in den kommenden Wochen nachgereicht.

HTC One X+
HTC One X+

Nichts verändert hat man nach eigenen Aussagen am Display. Hier setzt man nach wie vor auf eine Auflösung von 1.280 × 720 Pixeln bei einer Diagonalen von 4,7 Zoll sowie ein herkömmliches LC-Display. Die Messungen bestätigen, dass man am Bewährten festgehalten hat. Die leichten Abweichungen im Vergleich zum One X sind unter anderem auf Fertigungsschwankungen zurückzuführen. Während der Kontrast mit gut 1.300:1 für ein Nicht-OLED-Display gut bis sehr gut ausfällt, reicht es für die Hintergrundbeleuchtung nur knapp für ein gut. Zwar werden in der Spitze mehr als 400 Candela pro Quadratmeter erreicht, in sehr hellen Umgebungen können Spiegelungen aber nicht immer zufriedenstellend gekontert werden.

Display-Helligkeit
  • Helligkeit max.:
    • LG Optimus 4X HD
      548
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.200
    • Apple iPhone 5
      544
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.800
    • Apple iPhone 4S
      488
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.200
    • BlackBerry Curve 9320
      463
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.000
    • Sony Xperia S
      449
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.500
    • HTC One X+
      428
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.000
    • HTC One X
      411
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.800
    • Sony Xperia U
      411
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.000
    • Sony Xperia Sola
      403
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.600
    • Samsung Galaxy S II
      371
    • HTC One V
      360
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.700
    • Sharp Aquos SH80F
      355
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • Samsung Galaxy Beam
      332
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.500
    • Nokia Lumia 610
      327
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.220
    • Samsung Galaxy Note
      302
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.400
    • Motorola Droid Razr
      297
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • HTC Desire C
      284
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • HTC Desire X
      284
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 8.100
    • Huawei Ascend G300
      283
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • Huawei Ascend P1
      278
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.500
    • HTC One S
      269
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.400
    • Samsung Galaxy S III
      235
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.000
    • Samsung Galaxy Note II
      222
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.800
    • Motorola Razr i
      215
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • Samsung Galaxy Nexus
      213
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.400
    • Nokia 808
      212
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.500
  • Helligkeit min.:
    • Apple iPhone 4S
      4
    • Apple iPhone 5
      4
    • Sony Xperia S
      5
    • Samsung Galaxy Nexus
      7
    • Sharp Aquos SH80F
      9
    • HTC Desire C
      10
    • Samsung Galaxy Beam
      12
    • HTC Desire X
      12
    • HTC One X
      16
    • HTC One V
      16
    • Samsung Galaxy Note II
      16
    • Huawei Ascend P1
      17
    • HTC One X+
      18
    • Samsung Galaxy S III
      19
    • HTC One S
      20
    • Motorola Razr i
      20
    • Nokia Lumia 610
      23
    • Nokia 808
      35
    • LG Optimus 4X HD
      36
    • Huawei Ascend G300
      44
    • Sony Xperia Sola
      46
    • Samsung Galaxy S II
      48
    • Sony Xperia U
      53
    • Motorola Droid Razr
      65
    • Samsung Galaxy Note
      90
    • BlackBerry Curve 9320
      177
Display-Kontrast
Angaben in Kontrast
  • Kontrast:
    • Samsung Galaxy S II
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Note
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Motorola Droid Razr
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Nexus
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • HTC One S
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy S III
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Nokia 808
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Huawei Ascend P1
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Note II
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Motorola Razr i
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Beam
      2.231:1
    • HTC One V
      1.384:1
    • HTC One X+
      1.304:1
    • HTC Desire X
      1.290:1
    • HTC One X
      1.245:1
    • Apple iPhone 5
      1.208:1
    • LG Optimus 4X HD
      945:1
    • Apple iPhone 4S
      887:1
    • Sony Xperia U
      874:1
    • Sony Xperia Sola
      857:1
    • HTC Desire C
      788:1
    • Huawei Ascend G300
      786:1
    • Nokia Lumia 610
      726:1
    • BlackBerry Curve 9320
      661:1
    • Sharp Aquos SH80F
      444:1
    • Sony Xperia S
      415:1
Anmerkungen zur Display-Betrachtung

Auf der nächsten Seite: Ein wenig Rouge