News : Weitere Details zu Microsoft Office Mobile für iOS und Android

, 21 Kommentare

Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, Microsoft arbeite an mobilen Versionen seiner Office-Suite für iPad, iPhone und Android. Jetzt hat ein Firmensprecher offenbar erstmals indirekt die mobile Office-Suite bestätigt.

Unverbindliche Lebenszeichen waren bisher ein Foto eines iPad mit einer möglichen Office-Oberfläche vom Februar 2012 und die Aussage von Microsoft-Product-Manager Petr Bobek vom 10. Oktober gegenüber einer tschechischen Webseite, die nativen Apps für iOS und Android seien ab März 2013 verfügbar. Microsoft hat diese Aussage damals als „ungenau“ bezeichnet.

Nun hat The Verge erneut Screenshots veröffentlicht. Zusätzlich beruft sich die Webseite auf Aussagen von Microsoft nahestehenden Personen, die eine Veröffentlichung für das Frühjahr 2013 zu bestätigen scheinen.

Office Mobile Screenshot
Office Mobile Screenshot (Bild: The Verge)

Office Mobile, wie das Produkt vermutlich heißen wird, soll als kostenfreie App für Windows Phone, iOS und Android erscheinen und die Office-Programme Word, Excel und PowerPoint beinhalten. Die kostenfreie Variante setzt lediglich ein Microsoft-Konto voraus und erlaubt das Darstellen von Microsoft-Office-Dokumenten. Zum Editieren wird ein Abonnement von Office 365 benötigt, das, falls nicht vorhanden, aus der App heraus bestellt werden kann. Firmen sollen Volumen-Lizenzen erwerben können und damit die volle Funktionalität auf den Endgeräten freischalten können.

Das Editieren der Dokumente wird Einschränkungen unterliegen, da nur ein eingeschränkter Satz an Funktionen implementiert sein wird. Die ganze Vielfalt an Editier-Optionen bleibt weiterhin der Desktop-Variante Microsoft Office vorbehalten. Welche Einschränkungen im Detail greifen, bleibt jedoch weiterhin abzuwarten.

Nach den Informationen von The Verge wird Office Mobile für iOS Ende Februar oder Anfang März 2013 erscheinen. Die Android-Version wird für Mai erwartet. Eine Nachfrage seitens The Verge bei Microsoft ergab lediglich eine allgemeine Aussage, in der ein Firmensprecher bestätigte: „Office will work across Windows Phone, iOS and Android.“