News : Zeitpläne für Western Digital Red/Green mit 4 und 5 TByte

, 73 Kommentare

Passend zum Start der ersten Festplatte von Western Digital mit 4 TByte in der kommenden Woche sind jetzt die Pläne des Unternehmens für die Green- und Red-Serie durchgesickert. Demnach werden beide erst Mitte des kommenden Jahres die Marke von 4 TByte erreichen, kurze Zeit später diese aber schon wieder übertreffen.

Beide Serien gehen dabei annähernd im Gleichschritt, was sowohl die Kapazität als auch die sonstige Ausstattung angeht – dies hatte bereits unser Test der ersten Red-Festplatte gezeigt, die im Grunde genommen eine auf Transferraten optimierte WD Green ist. Beide Serien werden ab Mitte 2013 erstmals mit 4 TByte im Handel stehen, gut ein halbes Jahr nach den Modellen der Black-Serie, deren Verfügbarkeit sich gerade ab 283 Euro einstellt. Insbesondere die Green dürfte dabei wieder den Preisbrecher nach unten spielen, was auch ein Grund für die deutlich verzögerte Markteinführung sein kann.

Westen Digital Green mit 4 und 5 TByte
Westen Digital Green mit 4 und 5 TByte
Westen Digital Red mit 4 und 5 TByte
Westen Digital Red mit 4 und 5 TByte

Zum vierten Quartal sollen sowohl WD Green als auch WD Red in den Kreis der 5-TByte-Festplatten aufsteigen, berichtete die russische Internetpräsenz Almodi bereits vor einer Woche. Geht man dort von einem ähnlichen Prozedere, wie es aktuell der Fall ist, aus, könnten erste Festplatten der Black-Serie bereits im Frühling in die Klasse mit 5 TByte vorstoßen.