News : Zotac bereitet GeForce GTX 650 im Low-Profile-Format vor

, 17 Kommentare

Die GeForce GTX 650 ist aktuell Nvidias zweitgünstigster Einstieg in die Kepler-Generation. Für knapp 90 Euro erhält der Käufer eine Leistung auf dem Niveau von AMDs Radeon HD 7750. Der Nvidia-exklusive Partner Zotac hat derzeit drei verschiedene Varianten im eigenen Portfolio und plant nun eine Vierte.

Im Internet sind Informationen zu einer Low-Profile-Variante der GTX 650 aufgetaucht. Die Grafikkarte eignet sich entsprechend für kleine Gehäuse wie zum Beispiel Barebones, deren Bauhöhe geringer ist. Die Karte blockiert dennoch den nächstgelegenen PCIe- oder PCI-Slot, da der Kühler im Dual-Slot-Format gehalten ist.

Das Kühlsystem macht optisch einen simplen Eindruck und setzt sich aus einem recht kleinen Aluminiumkühlkörper sowie einigen groben Lamellen zusammen. Darüber hinaus gibt es noch einen ebenso kleinen Axial-Lüfter.

Zotac GeForce GTX 650 LP

Angaben zu den Taktfrequenzen gibt es noch nicht, jedoch lässt sich davon ausgehen, dass die Zotac GeForce GT 650 LP mit den Referenzvorgaben von Nvidia in den Handel kommt. Dementsprechend würde die GK107-GPU mit 1.071 MHz und der Speicher mit 2.500 MHz arbeiten. Der GDDR5-VRAM weist eine Größe von 1.024 MB auf.

Das Slotblech ist mit einem D-SUB-, einem DVI- und einem HDMI-Ausgang ausgestattet. Neben dem normalen Bracket gibt es zusätzlich ein Low-Profile-Bracket mit einer geringeren Höhe. Die Zotac GeForce GTX 650 ist derzeit noch nicht in Deutschland gelistet.