7/10 3x GTX 680 & 3x HD 7970 mit i7-3970X : 3-Way-GPU sorgt für höchste Leistung

, 237 Kommentare

Leistungsaufnahme

Für die Messungen der Leistungsaufnahme wird ein handelsüblicher Verbrauchs-Monitor, den man sich auch beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, genutzt. Gemessen wird die Gesamt-Leistungsaufnahme des Testsystems. Hier gilt die Teilung zwischen Idle- (C-States sind aktiviert, EIST ist aus) und Last-Betrieb. Das 3D-Szenario wird durch Verwendung von Alan Wake, Anno 2070 und Crysis 2 unter der Auflösung 2560x1600 mit 4xMSAA simuliert.

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle (Windows):
    • 1 x Radeon HD 7970
      100
    • 1 x GeForce GTX 680
      102
    • 2 x Radeon HD 7970
      103
    • 3 x Radeon HD 7970
      107
    • 2 x GeForce GTX 680
      120
    • 3 x GeForce GTX 680
      130
  • Last (Anno 2070):
    • 1 x Radeon HD 7970
      347
    • 1 x GeForce GTX 680
      379
    • 2 x GeForce GTX 680
      595
    • 2 x Radeon HD 7970
      658
    • 3 x GeForce GTX 680
      818
    • 3 x Radeon HD 7970
      920
  • Last (Crysis 2):
    • 1 x GeForce GTX 680
      358
    • 1 x Radeon HD 7970
      417
    • 2 x GeForce GTX 680
      558
    • 2 x Radeon HD 7970
      657
    • 3 x GeForce GTX 680
      748
    • 3 x Radeon HD 7970
      965
  • Last (Alan Wake):
    • 1 x GeForce GTX 680
      388
    • 1 x Radeon HD 7970
      443
    • 2 x GeForce GTX 680
      591
    • 2 x Radeon HD 7970
      663
    • 3 x GeForce GTX 680
      816
    • 3 x Radeon HD 7970
      914

Unter Windows weiß die AMD-Riege in der Disziplin der Leistungsaufnahme zu gefallen. Denn dank „ZeroCore Power“ können die nicht aktiven Grafikkarten abgeschaltet werden, sodass diese kaum noch Energie verbrauchen. Dementsprechend steigt die Leistungsaufnahme des kompletten Systems beim Einsatz einer zweiten Karte auch nur um drei Watt an, bei drei Beschleunigern sind es weitere vier Watt. Nvidia kann auf solch einen Mechanismus nicht zurückgreifen, sodass der Energiehunger um 18 beziehungsweise weitere zehn Watt ansteigt. Dennoch haben auch die Kalifornier bezüglich der Leistungsaufnahme gut gearbeitet. Mit der alten Generation wären die Differenzen nämlich deutlich größer.

Bei den Spielen lässt sich so eine generelle Aussage nicht so leicht treffen, da die Effizienz vom Multi-GPU-Profil eine entscheidende Rolle spielt. Falls die Skalierung nahezu am Optimum liegt, ziehen die GeForce-GTX-680-Karten, weniger verwunderlich, teils deutlich weniger Strom aus der Leitung als die Radeon-HD-7970-GHz-Konkurrenz.

Schlussendlich spielt das bei der Anschaffung aber keine Rolle, da ein entsprechendes System ausschließlich über Höchstleistung verfügen soll. Die Testreihen machen nur deutlich: Ein 1.000-Watt-Netzteil sollte es mindestens sein, um einen stabilen Betrieb zu ermöglichen. Im Falle der Radeon HD 7970 GHz Edition reicht hingegen selbst nicht aus – erst recht, wenn übertaktet wird. Wir selbst setzten auf ein 1.600-Watt-Netzteil, nachdem das System in Extremsituationen mit einem 1.000-Watt-Netzteil nicht stabil zu betreiben war.

Auf der nächsten Seite: Multi-GPU-Probleme