News : Günstige Corsair-Netzteile mit modularen Kabeln

, 37 Kommentare

Preiswerte Netzteile mit Kabelmanagement scheinen sich gut zu verkaufen – nach be quiet! und PC Power & Cooling stellt nun auch der amerikanische Hersteller Corsair eine Einsteigerserie mit abnehmbaren Anschlüssen vor.

Corsairs neue CX Modular Series wird in vier Leistungsstufen zu 430, 500, 600 und 750 Watt auf den Markt kommen und auf der bereits erschienenen, aktuellen Revision der CX-Serie aufbauen. Die verwendete Elektronik stammt erneut vom Auftragsfertiger CWT und basiert ebenso auf der DSA-II-Plattform.

Bei den technischen Details gibt es daher keine Überraschungen: Der Wirkungsgrad erfüllt den 80-Plus-Bronze-Standard, die Lastverteilung orientiert sich trotz des angepeilten günstigen Preispunkts an den Anforderungen moderner Rechner und der zunehmenden Belastung der 12-Volt-Schiene. Dank ErP-Lot-6-Unterstützung verschwenden die angekündigten Spannungswandler bei ausgeschaltetem Rechner keine Energie. Auch die Schutzschaltungen für Überspannungsschutz (OVP), Unterspannungsschutz (UVP), Überlastungsschutz (OPP) und Kurzschlussschutz (SCP) sind integriert, lediglich ein Überstromschutz (OCP) ist nicht vorhanden.

Corsair CX Modular CX430M
Corsair CX Modular CX430M (Bild: Corsair)

Optisch orientiert sich die neue Serie deutlich an den bisherigen Einsteigermodellen: Das Netzteilgehäuse scheint lediglich um die Buchsen für die abnehmbaren Anschlüsse ergänzt worden zu sein – Gestaltung, Form und die Einbautiefe von 150 Millimetern bleiben unverändert. Zur Kühlung kommt wieder ein geregelter 120-mm-Lüfter zum Einsatz.

Zu Preisen und Verfügbarkeit in Europa liegen uns derzeit noch keine Angaben vor.