3/6 IdeaTab A2107 & S2110 im Test : Eineinhalb Android-Tablets von Lenovo

, 27 Kommentare

Display

Zwei Display-Größen, zwei Auflösungen, zwei Panel-Typen: Schon die Bildschirme zeigen, dass die beiden IdeaTabs von Grund auf unterschiedlich ausgelegt sind. Während man dem A2107 den Sparkurs im wahrsten Sinne des Wortes ansehen kann, überzeugt das S2110 zumindest stellenweise.

Display-Helligkeit
  • Helligkeit max.:
    • Asus Transformer Pad Infinity
      638
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.900
    • RIM BlackBerry PlayBook
      550
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Asus Vivo Tab RT
      517
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.100
    • Lenovo IdeaTab S2110AH
      437
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • Motorola Xoom 2
      429
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.500
    • Sony Tablet P
      390
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.400
    • Apple iPad 2
      363
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Apple iPad Mini
      362
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.200
    • Kindle Fire HD
      358
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • iPad 3
      325
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.200
    • Asus Nexus 7
      322
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Lenovo IdeaTab A2107A-H
      268
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.100
    • HP TouchPad
      263
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
  • Helligkeit min.:
    • iPad 3
      3
    • Kindle Fire HD
      7
    • Asus Transformer Pad Infinity
      9
    • Lenovo IdeaTab S2110AH
      9
    • Apple iPad Mini
      10
    • Apple iPad 2
      10
    • Sony Tablet P
      13
    • HP TouchPad
      13
    • Asus Vivo Tab RT
      21
    • Asus Nexus 7
      26
    • Lenovo IdeaTab A2107A-H
      28
    • Motorola Xoom 2
      50
    • RIM BlackBerry PlayBook
      58
Display-Kontrast
Angaben in Kontrast
  • Kontrast:
    • Kindle Fire HD
      1.988:1
    • Asus Transformer Pad Infinity
      1.100:1
    • Asus Nexus 7
      975:1
    • Asus Vivo Tab RT
      957:1
    • Lenovo IdeaTab A2107A-H
      957:1
    • RIM BlackBerry PlayBook
      928:1
    • Sony Tablet P
      847:1
    • iPad 3
      805:1
    • Lenovo IdeaTab S2110AH
      780:1
    • Apple iPad 2
      772:1
    • Apple iPad Mini
      770:1
    • Motorola Xoom 2
      727:1
    • HP TouchPad
      710:1
Anmerkungen zur Display-Betrachtung

Lenovo IdeaTab A2107

Die Anzeigeprobleme des A2107 sind vielfältig. Zum einen enttäuscht die geringe Maximalhelligkeit von 268 Candela pro Quadratmeter, die den Einsatz nicht nur im Freien unnötig erschwert; auch in hellen Räumen reicht die Hintergrundbeleuchtung aufgrund der stark spiegelnden Display-Oberfläche nicht immer aus, um Reflexionen auszugleichen. Der nächste Schwachpunkt: Lenovo setzt auf ein TN-Panel, das einerseits zwar günstiger als andere Modelle ist, andererseits aber sehr geringe Betrachtungswinkel erlaubt. Schon bei minimalen Abweichungen von der Lotrechten wird die Darstellung verfälscht, das Betrachten von Inhalten zu zweit oder gar zu dritt ist so kaum bis gar nicht möglich.

Lenovo IdeaTab A2107
Lenovo IdeaTab A2107

Ebenfalls nicht zu einem guten Ergebnis trägt die Auflösung bei. Mit gerade einmal 1.024 × 600 Pixeln verteilt auf sieben Zoll und somit 169 ppi wirkt die Darstellung oftmals grobpixelig. Gerade beim Lesen von Texten fällt dies negativ auf. Für ein wenig Schadensbegrenzung sorgen der ordentliche Kontrast sowie die zuverlässig arbeitende Touch-Sensorik. Diese erkennt anders als es bei vielen anderen Tablets der Fall ist aber nur maximal fünf Eingaben gleichzeitig.

Lenovo IdeaTab S2110

Mehr Qualität verspricht das größere S2110. Nicht nur, dass die Anzeige mit 10,1 Zoll größer ausfällt, auch die Auflösung steht mit 1.280 × 800 Pixeln eine Stufe über der des A2107. Aber: Auf dem Papier bietet der Siebenzöller mit 169 zu 149 ppi eine schärfere Darstellung; wovon in der Praxis aber nichts übrig bleibt. Denn das verbaute IPS-Panel des S2110 bietet die üblichen großzügigen Betrachtungswinkel und eine gute Farbdarstellung. Zudem wirkt die Oberfläche weniger stark spiegelnd, mit 437 Candela pro Quadratmeter in der Spitze ist die Hintergrundbeleuchtung darüber hinaus deutlich stärker. Auch das Arbeiten in hellen Umgebungen ist so in der Regel problemlos möglich, die direkte Sonneneinstrahlung sollte man aber dennoch vermeiden.

Lenovo IdeaTab S2110
Lenovo IdeaTab S2110

Das Kontrastverhältnis von 780:1 zeigt aber, dass auch das Display des S2110 nicht frei von Unzulänglichkeiten ist. Hier bewegt man sich in etwa auf einem – unterdurchschnittlichen – Niveau mit dem Apple iPad 3 oder dem iPad mini, die Konkurrenz in Form des Asus Transformer Pad Infinity oder Amazon Kindle Fire HD zeigt, dass es auch besser geht.

Auf der nächsten Seite: Performance & Oberfläche