News : Mushkin kündigt mSATA-SSD mit 480 GByte an

, 20 Kommentare

Mushkin kündigt für den Januar 2013 die Veröffentlichung einer SSD mit 480 GByte Kapazität im kompakten mSATA-Formfaktor für die Schnittstelle SATA 6 Gb/s an. Das Design basiert auf dem bekannten SF-2281-Controller von SandForce, der hier, was die IOPS angeht, ungedrosselt zum Einsatz kommt.

Die kleine Platine aus der Atlas-Reihe von Mushkin mit den Ausmaßen von rund 51 × 30 × 4,8 Millimetern und einem Mini-PCIe-Interface ist insbesondere für dünne Notebooks und Ultrabooks interessant, die keine 2,5-Zoll-SSD beherbergen können. Der Hersteller hat acht MLC-NAND-Flash-Chips und den Controller auf dieser kleinen Fläche untergebracht.

Die SSD beherrscht NCQ, Security-Set und Advanced Power-Management. Die Fehlerbereinigung setzt auf BCH-ECC und kann pro 512-Byte-Sektor 55 Byte korrigieren. Die Firmware lässt sich vom Nutzer aktualisieren. Zahlen zur Schreib- und Leseleistung sind bisher nicht bekannt, sollten aber erfahrungsgemäß nicht an die Werte des nächst kleineren Modells mit 240 GByte heranreichen.

Mushkin Atlas 480GB
Mushkin Atlas 480GB (Bild: Mushkin)

Die Mushkin Atlas 480GB mSATA SSD hat eine Garantie von drei Jahren und soll ab Januar 2013 für 499 US-Dollar in den Handel kommen. In den hiesigen Preisvergleichslisten ist das Modell mit 480 GByte im Gegensatz zu den kleineren Modellen mit 60, 120 und 240 GByte, noch nicht gelistet.