News : TSMC plant 2013 Investitionen von 9 Mrd. US-Dollar

, 14 Kommentare

Die steigende Nachfrage bei Smartphones und Tablets soll TSMC auch im kommenden Jahr deutliche Umsatzsteigerungen bescheren. Um in der Liga der Halbleiterhersteller weiter ganz oben mit zu spielen plant der Auftragsfertiger Investitionen von rund 9 Milliarden US-Dollar.

Wie in den letzten Monaten und Jahren soll der Großteil der Mittel eingesetzt werden, um die Ausrüstung der Fabriken zu aktualisieren sowie den Ausbau der Gigafabs voran zu treiben. In diesem Jahr nahm der Hersteller mit der Fab 15 die dritte sogenannte Gigafab in Betrieb, die jedoch erst nach und nach hochgefahren wird.

Die Ausbaupläne betreffen deshalb insbesondere die bisher bereits größte Fabrik von TSMC, die im letzten Quartal allein 563.000 300-mm-Wafer produziert hat. Jene Fab 14 soll in der fünften und sechsten Ausbauphase soweit vergrößert werden, dass die Kapazität der Fabrik verdoppelt wird und letztlich auf die Größe von über vier herkömmlichen 300-mm-Wafer-Werken anwachse. Dies bedeutet eine Reinraumfläche von 87.000 Quadratmeter und eine Erhöhung des Personalbestand von aktuell 4.600 Mitarbeiter auf über 9.000.

Gleichzeitig wird aber nicht nur die Kapazität massiv ausgebaut, auch in neue Technik wird investiert. Mit der fünften Erweiterungsphase, deren Abschluss Anfang 2014 erwartet wird, soll die Fab 14 zudem 20-nm-Produkte in Serie fertigen können. Diese Technologie wird auch in der ersten Gigafab des Herstellers, die Fab 12, installiert, die bereits einige Monate zuvor mit der Massenfertigung von 20-nm-Produkten beginnen soll.

Im kommenden Jahr werden zudem konkretere Pläne betreffend der vierten Gigafab erwartet. Für die nächste große Kapazitätserweiterung sollte nach bisherigen Plänen 2014 der Grundstein gelegt werden, als Investitionssumme standen bisher rund 10 Milliarden US-Dollar auf dem Plan.

Für den Absatz an den zusätzlichen Produkten soll insbesondere der chinesische Markt sorgen. TSMC erwartet Umsatzsteigerungen zwischen 15 und 20 Prozent im Jahr 2013, nach 19 Prozent Wachstum in diesem Jahr.