News : 4-Monitor-Betrieb auf Dual-Thunderbolt-Platinen von Gigabyte

, 39 Kommentare

Gigabyte liefert einige Intel-Mainboards mit gleich zwei Thunderbolt-Anschlüssen aus, wobei es heutzutage selbst schwer ist, ein passendes Gerät für eine einzelne Thunderbolt-Schnittstelle zu finden. Nun hat man jedoch ein passendes Einsatzgebiet gefunden.

Denn so hat Gigabyte bekannt gegeben, dass man die eigenen Mainboards beziehungsweise den Grafik-Treiber nun für Intels „Collage-Anzeigetechnologie“ angepasst hat. Damit ist es möglich, bei Nutzung der in die Intel-CPU integrierten Grafikeinheit beide Thunderbolt-Anschlüsse bei passenden Displays für einen Multi-Monitor-Betrieb zu verwenden. Jedoch erwähnt Gigabyte explizit eine Graphics HD 4000, die langsamere Graphics HD 2500 scheint außen vor zu bleiben.

Intel Collage
Intel Collage

Mit Hilfe von separat zu erwerbenden „Multi-Monitor-Dongles“ ist es möglich, gleich vier Monitore gleichzeitig anzusteuern. Um das zu erreichen, verbindet man beide Thunderbolt-Anschlüsse mit jeweils einem Dongle, der wiederum das Signal auf zwei verschiedene Monitore weiterleiten kann. Gigabyte wirbt entsprechend mit einem „4K-Betrieb“, der durch vier 1080p-Monitore ermöglicht wird.

Gigabyte „4K-Collage“-Betrieb

Ab Ende Januar soll der Collage-Grafiktreiber zum Download auf der Gigabyte-Seite angeboten werden. Das Gigabyte Z77X-UP5 TH, Z77X-UP4 TH sowie das Z77MX-D3H TH sind mit zwei Thunderbolt-Anschlüssen ausgestattet und damit kompatibel mit der Technik.