News : Anzahl der legalen Musik-Downloads 2012 gestiegen

, 61 Kommentare

Der legale Online-Musikmarkt konnte auch im vergangenen Jahr zulegen und hat zum ersten Mal die Grenze von 100 Millionen Musik-Downloads überschritten. Zurückzuführen ist dies unter anderem auf die deutliche Steigerung der Benutzerfreundlichkeit der Download-Plattformen.

Im letzten Jahr ist laut dem Bundesverband der Musikindustrie (BVMI) die Anzahl der legalen Musik-Downloads deutlich um 22,4 Prozent auf knapp 115 Millionen Downloads gestiegen. Somit werden digitale Angebote wie Musik-Streaming oder Musik-Downloads für die Musikindustrie immer wichtigere Standbeine, machten diese besonders im ersten Halbjahr 2012 bereits 22 Prozent des Umsatzes aus. Laut eines Sprechers des BVMI könnte diese Zahl für das zweite Halbjahr 2012 noch einmal kräftig anziehen, genaue Zahlen will der Verband aber erst Ende März vorlegen.

Von den erwähnten 115 Millionen Downloads entfielen laut des BVMI 97 Millionen auf einzelne Titel, bei denen ein Plus von über 22 Prozent zu verzeichnen ist. Aber auch die Alben-Downloads konnten um 20,6 Prozent zulegen, was in der Summe mit rund 16 Millionen Alben-Titel zu Buche schlägt und welche 55 Prozent aller Download-Einnahmen ausmachen. Somit nimmt das Musikalbum als Vermarktungsform bei Künstlern nach wie vor eine zentrale Rolle ein. Eine weitere Steigerung konnte auch bei den Single-Bundles beobachtet werden, diese stiegen mit 1,5 Millionen geladener Einheiten um 12,8 Prozent.

Laut Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI, ist dies besonders auf die Weiterentwicklung bei den Angebots-Plattformen zurückzuführen. So sollen diese durch Investitionen in der Vergangenheit deutlich attraktiver und benutzerfreundlicher geworden sein. Dennoch werden illegale Downloads seitens des Verbandes auch für dieses Jahr als Wachstumsbremse für kommerzielle Anbieter gesehen.

Leider machte der BVMI aber keine Angaben zum Anteil illegal geladener Musik. Eine Anfang April letzten Jahres veröffentlichte Umfrage des Bundesverbands der Informationswirtschaft, Telekommunikation und der neuen Medien (Bitkom) besagte, dass 12 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland bereits illegal Musik herunter geladen haben soll, 16 Prozent der Befragten wollten sich zu diesem Thema nicht äußern. Dem hingegen gaben 69 Prozent an, dass sie noch nie illegale Inhalte aus dem Netz geladen hätten.