News : Apple überarbeitet Apple TV minimal

, 44 Kommentare

Vor Jahren noch als Hobby bezeichnet, hat sich Apples Set-Top-Box Apple TV inzwischen zu einer kleinen, aber festen Größte entwickelt. Spätestens mit der dritten Generation, die im März 2012 vorgestellt wurde, konnte man das Nischendasein beenden, allein im vierten Quartal 2012 wurden zwei Millionen Exemplare ausgeliefert.

Wie bereits gestern bei der Veröffentlichung einer iOS-6.1-Version für „AppleTV3,2“ vermutet, deuten nun auch Unterlagen der Federal Communications Commission, kurz FCC, einen erneuten Generationswechsel an. Aus diesen geht hervor, dass Apple ein neues Modell zur Zulassung eingereicht hat. Äußerlich zeigt sich dabei nur eine Veränderung: Statt bislang knapp 10 × 10 Zentimeter wird das neue Modell nur etwa 9,4 × 9,4 Zentimeter messen.

Apple TV 3.2
Apple TV 3.2

Die wichtigeren Veränderungen werden allerdings im Innern des Gehäuses stattfinden. Sicher ist, dass Apple auf das bisher verwendete WLAN-Modul verzichten und stattdessen auf das Modell BCM4334 aus dem Hause Broadcom zurückgreifen wird, welches unter anderem auch im aktuellen iPhone und iPad verbaut wird. Dieses entspricht dem Standard 802.11 a/b/g/n und bietet zudem die Unterstützung von Bluetooth 4.0. Gleichzeitig wurde laut Anandtech das Antennendesign verändert; statt bislang zwei zu verbauen, kommt im neuen Gerät nur noch eine zum Einsatz, woraus der Einsatz eines komplett neuen Mainboards geschlussfolgert wird.

Auf diesem soll zudem nicht länger der mittlerweile betagte A5-SoC sitzen, sondern der vor allem in puncto Grafikleistung potentere A5X, der bereits im iPad 3 verbaut wurde. Unklar ist jedoch, ob es sich beim im neuen Apple TV verbauten Modell um die gleiche oder erneut eine abweichende Konfiguration handelt – schon der A5-SoC wurde für die Set-Top-Box verändert.

Wann genau die neue Generation, die intern vermutlich als Apple TV 3.2 A1469 bezeichnet wird, offiziell vorgestellt wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Update 31.01.2013 12:33 Uhr  Forum »

Gegenüber The Next Web hat sich Apple inzwischen zu Wort gemeldet. Dem Sprecher zufolge handelt es sich beim Modell A3.2 A1469 nicht um eine neue Generation, sondern ein sogenanntes Stealth Update. In dessen Zuge sollen lediglich einige Bauteile ausgetauscht, der bisherige Funktionsumfang aber nicht verändert werden. Auch die Größe des Gehäuses bleibe identisch, so Apple. Eine Erklärung für die abweichenden Maße in den Unterlagen der FCC gibt es nicht, dem Bericht zufolge könnten sich diese aber schlicht auf die innere Größe beziehen. Die Einführung des überarbeiteten Modells soll ohne Vorankündigung erfolgen, ein ungefähres Datum hierfür gibt es nicht.