News : „Grünster“ Supercomputer mit Nvidias Tesla K20 schafft 3,15 GFLOPS/W

, 32 Kommentare

Die aktualisierte Auflage des HPCs „Aurora Tigon“ von Eurotech, die gerade in einem italienischen Forschungszentrum in Bologna unter der Bezeichnung „Eurora“ in Betrieb gegangen ist, hat dank Xeon-E5-Prozessoren in Zusammenarbeit mit Nvidias Tesla K20 den Platz an der Spitze der Green500-Liste der Supercomputer eingenommen.

Die 3,15 GFLOPS pro Watt stellen einen neuen Rekord dar, der bisherige Bestwert von 2,5 GFLOPS/W wurde erst im November 2012 von einem System mit Intels Xeon Phi aufgestellt. Grundlage für den neuen Rekord sind in erster Linie die 128 verbauten K20-Beschleuniger, denen 128 Intel Xeon E5-2687W zur Seite stehen. Diese jeweils 128 Einheiten werden in 64 Nodes installiert und im Gehäuse mit einer Heiß-Wasser-Kühlung verbaut. Die gebotene Rechenleistung soll allen Mitgliedern des Partnership for Advanced Computing in Europe (PRACE) zur Verfügung stehen.

„Eurora“ an der Spitze der Green500
„Eurora“ an der Spitze der Green500