News : HP nutzt CES zur Präsentation neuer Monitore

, 14 Kommentare

Hewlett-Packard konzentriert sich auf der diesjährigen CES in Las Vegas hauptsächlich auf die Präsentation von neuen Monitoren. Der Konzern ergänzt dabei die günstige Pavilion-Serie um neue Modelle und stellt die neue ProDisplay-Reihe für Unternehmen vor. Die Diagonalen der Displays liegen dabei zwischen 20 und 27 Zoll.

Die Pavilion-Serie wird um die Modelle 20xi, 22xi, 23xi, 25xi und 27xi ergänzt, wobei die Modellbezeichnung auch den jeweiligen Diagonalen entspricht. Das 20-Zoll-Modell 20xi kommt mit einer Auflösung von 1.600 × 900 Bildpunkten und VGA- und DVI-Anschluss, jedoch ohne HDMI. Die weiteren Modelle 22xi bis 27xi beherrschen allesamt Full-HD mit 1.920 × 1.080 Bildpunkten und unterstützen zusätzlich zu VGA und DVI auch HDMI. Die neuen Monitore der Pavilion-Reihe sollen in den nächsten Wochen in den USA mit Preisen von 130 bis 340 US-Dollar auf den Markt kommen. Zumindest die Modelle 20xi und 23xi sind bereits für den europäischen Markt angekündigt.

Für den Unternehmenseinsatz gedacht sind die Monitore der neu eingeführten Reihe ProDisplay. Neu sind hier die Modelle P191 mit 18,5 Zoll, P201 und P201m mit jeweils 20 Zoll und P221 mit 21 Zoll Bilddiagonale. Die weiteren Werte sind für alle Modelle identisch, wie etwa die Reaktionszeit von 5 ms, der Kontrast von 1.000:1 sowie Helligkeitswerte von 250 cd pro Quadratmeter. Wie bei vielen Monitoren für den professionellen Einsatz üblich, können alle Geräte um bis zu 35 Grad geneigt und um 90 Grad gedreht werden. Die Monitore unterscheiden sich hauptsächlich in den erreichbaren Auflösungen. Stellt der P191 nur 1.366 × 768 Pixel dar, bringt der P201 bereits 1.600 × 900 und der P221 die volle HD-Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten aufs Display. Die Monitore der ProDisplay-Reihe kommen demnächst zu Preisen von 129 bis 179 US-Dollar in den Handel.

ProDisplay P221, P201 und P191
ProDisplay P221, P201 und P191 (Bild: HP)

Zum Abschluss stellt HP den 27-Zoll-Monitor Envy27 vor. Dieser Monitor mit 1080p-IPS-Panel kommt zwar mit spiegelndem Display, soll aber eher wie ein mattiertes Display wirken und kaum Licht reflektieren. Vom Design her ist der HP Envy27 ein von Rand zu Rand verglastes Display im Aluminium-Gehäuse, das Blickwinkel von bis zu 178 Grad erlaubt.

HP Envy 27
HP Envy 27 (Bild: HP)

An Anschlüssen herrscht kein Mangel: Es sind VGA, DisplayPort und HDMI vorhanden sowie eine 3,5-Millimeter-Kopfhörer-Buchse und ein optischer Digital-Ausgang, der es erlaubt, Audio kabellos an entsprechende Lautsprecher zu senden. Außerdem ist erstmals in einem Monitor Beats Audio zur Verbesserung der Audio-Qualität als Teil der integrierten Lautsprecher inklusive Subwoofer mit an Bord. Der HP Envy27 soll am 3. Februar in den USA für 499 US-Dollar in die Läden kommen.