News : Lenovo stellt Yoga 11S Ultrabook vor

, 17 Kommentare

Auf der CES in Las Vegas stellte Lenovo heute ein Schwestermodell zu seinem Ultrabook IdeaPad Yoga 11 vor. Das als IdeaPad Yoga 11S bezeichnete Gerät unterscheidet sich in drei Punkten von Yoga 11. Das betrifft den Prozessor, das Betriebssystem und die maximale Auflösung des IPS-Displays.

Kommen beim Lenovo Yoga 11 ein Tegra3-SoC und Windows RT zum Einsatz, so ist das Yoga 11S mit einem der neuen Y-Modelle der 3. Core-Generation („Ivy Bridge“) ausgestattet und setzt beim Betriebssystem auf Windows 8. Das 10-Punkt-Multitouch-IPS-Display hat eine Bildschirmdiagonale von 11,6-Zoll und kann 1.600 × 900 Bildpunkte auflösen anstatt der 1.366 × 768, die das Yoga 11 beherrscht. Der in der CPU integrierte Grafikchip ist ein Intel HD 4000. Das Gehäuse ist mit 17 Millimeter rund 2 Millimeter dicker als das des Yoga 11. Allerdings ist das 11S dank der X86-Plattform mit CPUs bis hin zu Intel-Dual-Core-i5 auch um einiges leistungsfähiger als das Schwestermodell mit seiner ARM-Architektur.

Anschluss findet das Yoga 11S mit jeweils einem USB-Port der Standards USB 2.0 und USB 3.0 sowie HDMI. Weiterhin verbaut sind ein Kartenleser und ein Kopfhörerausgang. Das IdeaPad kann bis zu 8 GByte DDR3-RAM aufnehmen und es stehen SSD mit bis zu 128 GByte Kapazität zur Auswahl. Die eingebauten Lautsprecher sind für Dolby Home Theater v4 Sound zertifiziert.

Seine Vielseitigkeit erhält das unter 1,5 Kilogramm leichte Ultrabook durch ein sehr flexibles Display-Gelenk. So kann man den Monitor flach herunter klappen, um ähnlich einem Tablet zu arbeiten. Zum Präsentieren oder beim Anschauen eines Video lässt sich die Tastatur als Stütze umklappen.

YouTube-Video: Lenovo IdeaPad Yoga 11 S Kurztest auf der CES 2013

Das Lenovo IdeaPad Yoga 11S wird im Juni in den Markt starten. Der Preis für die Standardkonfiguration wird bei 799 US-Dollar liegen.