News : LG bereitet angeblich mehrere Windows-Phone-8-Geräte vor

, 21 Kommentare

Nachdem LG das Optimus 7 Ende 2010 vorgestellt hat, führte das südkoreanische Unternehmen seitdem keine neuen Windows-Phone-Geräte mehr in das eigene Produktsortiment ein und konzentrierte sich dabei auf das Android-Betriebssystem. Dies soll sich jedoch in der nahen Zukunft ändern.

Einem Bericht der Korea Times zufolge, die sich auf Partner von LG beruft, wird der Konzern dieses Jahr mehrere Smartphones der Optimus-Serie vorstellen, worunter sich auch mehrere Geräte mit Microsofts neuestem mobilen Betriebssystem Windows Phone 8 befinden sollen. Konkrete Details zu den Produkten liegen bisher ebenso wenig vor wie Angaben über einen möglichen Zeitraum der Markteinführung.

Generell versucht LG derzeit nach einer langen Durststrecke im Bereich der Smartphones wieder neue Gewinne einzufahren. Um dies erreichen zu können, wird man dem Bericht zufolge abseits der spekulierten Windows-Phone-8-Geräte auf der im Februar stattfindenden Mobilfunkmesse MWC in Barcelona des Weiteren ein neues Flaggschiff-Smartphone vorstellen, welches ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display zur Verfügung stellen wird. Dies deckt sich auch mit den Informationen von der Internetseite Etoday, welche bei den technischen Spezifikationen des Smartphones mit dem Codenamen „GK“ ebenfalls einen 5,5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln sowie einen nicht näher beschriebenen Quad-Core-Prozessor und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher nennt. Als Betriebssystem soll dabei laut mehreren Berichten Android 4.1.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen.

Zuletzt hatte LG mit dem in Zusammenarbeit mit Google entwickelten Nexus 4 und seinem aktuellen Optimus G für Aufsehen gesorgt. Die Geräte hätten eine Reihe von Netzbetreibern beeindruckt und wurden von den Verbrauchern gut angenommen, sodass man gute Aussichten habe, mit den eigenen Smartphones in diesem Jahr wieder auf den richtigen Weg zurückfinden zu können, so der LG-nahe Manager. Auch die günstigeren Modelle der LG Optimus-Serie kämen bei den Kunden gut an, heißt es weiter.

Für das Jahr 2013 rechnet LG den Angaben zufolge mit 75 Millionen verkauften Mobiltelefonen. Dabei sollen rund 45 Millionen Einheiten auf die gewinnbringenden Smartphones entfallen, während die weiteren 30 Millionen Budget- und Feature-Mobilfunkgeräte sein werden.