News : Medias W – Dual-Screen-Smartphone von NEC

, 28 Kommentare

Das Tablet P von Sony konnte sich mit seinen zwei Displays am Markt nicht wirklich durchsetzen, auch ist es fraglich ob sich das YotaPhone mit seinen beiden Displays durchsetzen kann. Trotzdem scheinen Dual-Displays bei Herstellern das Interesse geweckt zu haben, denn auch NEC hat jetzt mit dem Medias W ein solches vorgestellt.

Auch wenn das Medias W als eine Zusammenarbeit des japanischen Netzbetreibers NTT DoCoMo und NEC hierzulande aller Wahrscheinlichkeit nach keiner Markteinführung entgegen sieht, ist die Idee dahinter sicherlich interessant genug, um darüber zu berichten.

Während zum Beispiel das bereits erwähnte Tablet P von Sony aufgeklappt werden musste, um es bedienen zu können, oder das YotaPhone eher als „Wende-Smartphone“ mit einem E-Ink-Display anzusehen ist, wählte NEC bei seinem Smartphone ein interessantes Konzept: In normaler Form kann es wie das YotaPhone auf seinen beiden Displays unterschiedliche Informationen bereitstellen und sich auch getrennt voneinander bedienen lassen. Aufgeklappt wiederum lassen sich beide Displays zu einem großen zusammenschließen, was gerade das Zusammenspiel bei der Eingabe von Texten zwischen Anzeigebereich und Tastatur erheblich komfortabler gestalten könnte. Zudem ist es möglich, jedem Display getrennt eine eigene Applikation zuzuweisen.

NEC Medias W
NEC Medias W

Im zusammengeklappten Zustand messen die Displays jeweils eine Diagonale von 4,3 Zoll bei einer Auflösung von 960 × 540 Bildpunkten und einem Seitenverhältnis von 16:9 pro Bildschirm. Aufgeklappt ergibt sich dann eine Gesamtdiagonale von rund 5,6 Zoll bei einer Auflösung von 960 × 1.080 Bildpunkten und somit ein Seitenverhältnis von 9:8 – den kleinen schwarzen Balken in der Mitte einmal außer Acht gelassen. Dieser schmälert zwar eventuell ein wenig das Empfinden, je nach Verwendungszweck dürfte er aber kaum auffallen. Geschlossen weist das Medias W eine Dicke von insgesamt 12,2 Millimeter auf und wiegt 183 Gramm.

Die restlichen Spezifikationen dürften eher im mittleren Smartphone-Segment angesiedelt sein. So verfügt das Media W über einen Qualcomm-Snapdragon-S4-SoC (MSM8960) mit zwei Kernen und einer Taktrate von 1,5 Gigahertz, einen Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 16 Gigabyte an internem Speicher, welcher über den eingebauten microSD-Slot mit entsprechenden Karten leicht aufgerüstet werden kann. Des Weiteren hat NEC in dem Smartphone eine Kamera mit einer Auflösung von acht Megapixeln verbaut. Eine frontseitig verbaute Kamera ist nicht vorhanden. Die Energieversorgung übernimmt ein über eine Kapazität von 2.100 mAh verfügender Akku. Als Betriebssystem soll Android in Version 4.1 Jelly Bean zum Einsatz kommen.

NEC Medias W
NEC Medias W

Das Medias W soll im April in Japan für einen bisher noch unbekannten Preis auf den Markt kommen. Dass das Dual-Display-Smartphone auch in unseren Landen veröffentlicht wird, ist eher unwahrscheinlich.

NEC MEdias W N-05E
OS: Android 4.1 Jelly Bean
Display: 2 × 4,3 Zoll
960 × 540 Pixel
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
LCD
Dual-Display
Bedienung: Touch
CPU / Chip: Qualcomm MSM8960 (Snapdragon-S4)
Dual-Core, 1,5 GHz
Arbeitsspeicher: 1 GB
Speicher: 16 GB
erweiterbar
Kamera (rückseitig): 8 Megapixel
Akku (mAh): 2.100
Gewicht (g): 183