News : „Nicht-stören“-Funktion in iOS seit Neujahr fehlerhaft

, 35 Kommentare

Mit der Jahresumstellung zeigte sich ein Bug in Apples iOS 6. Die erst mit dieser Version eingeführte „Nicht-stören“-Funktion schaltet sich nicht planmäßig aus, obwohl der Nutzer die passenden Zeiten eingetragen hat.

Die „Nicht-stören“-Funktion ermöglicht es, ankommende Anrufe oder Nachrichten lautlos zu empfangen – gedacht für Besprechungen oder Nachtruhe. Das Feature kann über die Einstellungen manuell aktiviert werden. Des Weiteren ist auch das automatische An- und Abschalten der Funktionen zu festgelegten Uhrzeiten möglich.

Einstellung der „Nicht-stören“-Funktion unter iOS 6
Einstellung der „Nicht-stören“-Funktion unter iOS 6

Am gestrigen Neujahrstag häuften sich Meldungen von Nutzern, dass die „Nicht-stören“-Funktion trotz festgelegter Uhrzeit zum Abschalten weiterhin aktiv bleibt. Bei Nutzern, deren Startpunkt nach 0 Uhr liegt, tritt das Problem seit gestern auf. Liegt die gewünschte Abschaltzeit vor 0 Uhr, so macht sich der Fehler seit heute bemerkbar.

In der Vergangenheit traten bereits andere Probleme in Zusammenhang mit Datum- und Uhrzeit unter iOS auf, so klingelten nach dem Jahreswechsel von 2010 auf 2011 auf iOS 4 aktivierte Wecker nicht (ComputerBase berichtete).

Nutzern wird empfohlen, die planmäßige Aktivierung der „Nicht-stören“-Funktion vorübergehend zu deaktivieren. Wie Apple offiziell verlauten lässt, wird sich das Problem ab dem 07. Januar erledigt haben.