News : Nokia EOS: Erstes Windows-Phone-8-Smartphone mit PureView?

, 72 Kommentare

Das Nokia Lumia 920 ist bereits mit einer PureView-Kamera ausgestattet, welche sich jedoch gehörig von der des Wegbereiters Nokia 808 PureView unterscheidet. Während die Kamera des älteren Symbian-Smartphones mit fast 42 Megapixel auflöst, bietet die des Lumia 920 lediglich 8,7 Megapixel.

Doch dies könnte sich in der nahen Zukunft ändern: Wie The Verge von unternehmensnahen Quellen erfahren haben will, soll der finnische Hersteller Nokia an einem Windows-Phone-Gerät mit echter PureView-Technologie arbeiten. Der mobile Begleiter soll dabei mit einem ähnlichen Sensor ausgestattet sein, der schon bereits beim genannten Nokia 808 PureView zum Einsatz kommt.

Außerdem soll das Nokia-Smartphone mit dem Codenamen EOS mit einem eckigen Gehäuse aus Aluminium statt dem typischen Polycarbonat-Gehäuse ausgerüstet sein, welches bei den aktuellen Lumia-Modellen zum Einsatz kommt. Weitere Spezifikationen des Geräts sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Dabei wird es besonders interessant sein, in welcher Form Nokia die bisherige PureView-Technologie optimieren konnte. Immerhin wurde schon, wie bereits beschrieben, im Nokia 808 PureView eine Kamera mit 41-Megapixel eingebaut, die entsprechend mehr Platz benötigt und das Nokia-Gerät deutlich dicker als andere Smartphones macht.

Mit dem EOS würde Nokia in diesem Jahr somit ein weiteres High-End-Lumia in der Produktpalette aufnehmen, welches dem Bericht zufolge dann zunächst vom Mobilfunkanbieter AT&T in den USA angeboten werden soll. Des Weiteren soll der finnische Smartphone-Hersteller im Frühjahr 2013 auch zwei weitere Lumia-Neuheiten – unter anderem einen vorläufig noch als Catwalk bezeichneten Nachfolger des Lumia 920 – sowie ein eigenes Tablet mit Microsofts Windows-RT-Betriebssystem vorstellen.