News : O2 und EA bringen erste Flatrate für Games aufs Smartphone

, 30 Kommentare

Spiele für Smartphones und Tablets erfreuen sich einer immer stärker werdenden Beliebtheit. Egal ob was für „zwischendurch“ oder länger angelegte Spiele – die gängigen Mobilsysteme bieten mittlerweile ein breit aufgestelltes Sortiment an Software. Für Vielspieler starten O2 und Electronic Arts nun die erste Spiele-Flatrate.

Am morgigen Donnerstag fällt beim Mobilfunkanbieter O2 der Startschuss für die erste Spiele-Flatrate für Smartphones und Tablets. Im Schulterschluss mit dem Spielepublisher Electronic Arts können interessierte Kunden dann für 4,99 Euro im Monat auf ein reich gefülltes Spiele-Arsenal zugreifen, darunter bekannte Titel wie „Need for Speed“, „Fifa 13“ oder „The Sims“. Für die genannte Monatspauschale können dann so viele Spiele heruntergeladen und gespielt werden, wie man möchte. Zudem kann das Angebot im ersten Monat unverbindlich getestet werden.

Voraussetzung hierzu ist ein Android- oder Java-fähiges Mobilgerät und ein Mobilfunktarif bei O2, zu dem das Angebot jederzeit hinzugebucht werden kann. Die Mindestlaufzeit beträgt hierbei einen Monat, danach ist das Abonnement monatlich kündbar. Die Spiele können anschließend auf das der SIM-Karte zugehörige Gerät heruntergeladen und daraufhin auch offline genutzt werden. O2 gibt an, dass Kunden mit einer Mulitcard die geladenen Spiele auf allen ihren mobilen Geräten benutzen können. Da bei einer Multicard bis zu drei SIM-Karten (bei Geschäftskunden bis zu fünf SIM-Karten) mit der gleichen Rufnummer betrieben werden können, ist davon auszugehen, dass diese Anzahl die Grenze der zu verwendenden Geräte darstellt. Ausgenommen von diesem Angebot sind auch Geräte, welche nur über eine WLAN-Verbindung verfügen.

Ob sich diese Flatrate lohnt, muss jeder Kunde für sich entscheiden. Wichtig ist hierbei auch zu wissen, dass die Spiele nur so lange auf den jeweiligen Geräten spielbar sind, solange der Kunde im Besitz des Abonnements ist - wird dieses gekündigt, ist ein weiteres Spielen nicht möglich. Auch gibt O2 keine Informationen dazu, wie es sich mit In-Spiel-Käufen verhält. Daher sollte davon ausgegangen werden, dass diese nicht Bestandteil der Flatrate sind.

Auch sollte berücksichtigt werden, dass von den 28 EA-Spielen im Play-Store alleine elf Spiele kostenlos zu laden sind. Die restlichen Angebote bewegen sich in einer Preislage von umgerechnet knapp 75 Cent bis hin zu 5,20 Euro. Da seitens O2 keine Informationen vorliegen, dass Electronic Arts auch andere Spiele wie diese, welche bei Google Play zur Verfügung stehen, anbieten will, ist davon auszugehen, dass die Flatrate die gleichen Spiele beinhaltet. Im Unterschied können Spiele aus dem Play-Store auf jedes mit dem Google-Account verbundenen Gerät geladen und unbegrenzt gespielt werden. Somit ist es fraglich, welche Kunden mit dieser Flatrate angesprochen werden sollen. Interessant dürfte diese entweder für Vielspieler sein oder für Gelegenheitsspieler, welche sich für einen Monat einen Überblick über die Spiele von EA verschaffen wollen.