News : Vizio zeigt 10,1- & 7-Zoll Tablet mit Tegra-4-Quad-Core

, 10 Kommentare

Vizio hat auf der CES in Las Vegas zwei neue Tablets der Öffentlichkeit präsentiert, welche neben den Displays vor allem ein ganz besonderes Kaufargument mitbringen, bei dem für manchen Android-Nutzer ein Traum wahr werden könnte: Ein Mobil-Device außerhalb von Google mit einem unveränderten Android-Betriebssystem.

Android-Versionen mit eigenen Aufsätzen der Hersteller genießen unter vielen Android-Nutzern nicht gerade ein hohes Ansehen. Neben den großen Zeitspannen zwischen der Veröffentlichung neuer Android-Versionen durch Google und der Veröffentlichung der angepassten Versionen der Hersteller für ihre Geräte, sorgen die Aufsätze nicht selten dafür, dass das System träger arbeitet. Der US-Elektronik-Hersteller Vizio hat auf der diesjährigen CES in Las Vegas bereits einige interessante Einblicke in seine Veröffentlichungen der nächsten Zeit gegeben, großes Interesse dürfte dabei zwei neuen Tablets zuteil geworden sein, welche der Hersteller mit einem unveränderten Android-Betriebssystems ausliefert und sich so des bekannten Problems annimmt. Aber auch bezüglich der verwendeten Prozessoren sind diese Geräte mehr als einen Blick wert.

So wartet Vizio mit einem 10,1-Zoll großen Tablet auf, welches das erste seiner Art mit dem neuen, vierkernigen ARM Cortex-A15-Chip von Nvidia, auch bekannt als Tegra 4, sein könnte. Dieses bietet neben dem leistungsstarken Quad-Core-Prozessor, über dessen Taktrate leider noch keine Informationen vorliegen, ein mit 2.560 × 1.600 Bildpunkten hochauflösendes IPS-Display mit 32 Gigabyte internen Speicher. Zudem wurden Bluetooth 4.0, WLAN und Kameras in Front und Rückseite verbaut.

Vizio-Tablet mit 10,1 Zoll-Display und Tegra 4
Vizio-Tablet mit 10,1 Zoll-Display und Tegra 4

Auch bei den sieben Zoll großen Geräten will Vizio in Zukunft kräftig mitmischen. So hat der Hersteller auch ein Tablet in dieser Baugröße im Gepäck, welches dem Google Nexus 7 Paroli bieten soll. Dieses verfügt wie das des Konkurrenten über ein IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 × 800 Bildpunkten. Im Gegensatz zum vorgestellten großen Bruder kommt bei der kleineren Version nur ein Tegra-3-Quad-Core-Prozessor zum Einsatz, über dessen Taktrate sich Vizio aber ebenfalls ausschweigt. Das Tablet wird über 16 Gigabyte an internem Speicher verfügen, zum Arbeitsspeicher gibt es wiederum keine Angaben, es wäre aber verwunderlich, wenn dieser weniger als ein Gigabyte betragen würde. Eine frontseitig verbaute Kamera mit einer Auflösung von 1,2 Megapixeln rundet das Gesamtpaket schließlich ab.

Vizio sieben Zoll Tablet mit Tegra 3
Vizio sieben Zoll Tablet mit Tegra 3

Auch wenn die Geräte auf der Elektronik-Messe noch unter Android 4.1.2 ihren Dienst verrichteten, soll diese Version zur Markteinführung von Android 4.2 Jelly Bean abgelöst werden. Auch dann will Vizio nach eigenen Angaben keine Veränderungen am Betriebssystem vornehmen.

Da Vizio aber noch nicht auf dem deutschen Markt agiert, ist es fraglich, ob es die beiden Geräte jemals zu uns schaffen werden. Da ist es schon fast nebensächlich, dass Vizio weder genaue Informationen zum Preis, zum Namen noch zur Verfügbarkeit macht. Bei Letzterem wird grob das zweite Halbjahr 2013 genannt.