News : Zwei neue SanDisk-SSDs mit 19-nm-NAND-Flash

, 37 Kommentare

SanDisk nutzt die CES um zwei neue SSD-Serien im 2,5-Zoll-Format vorzustellen. Die Ultra Plus SSD richtet sich dabei an Endkunden, während die X110 für OEM-Systeme gedacht ist. Erstere soll eine sequenzielle Leserate von bis zu 530 MB/s bieten, letztere ist mit maximal 505 MB/s lesend ein wenig langsamer.

Bei beiden kommt laut SanDisk in 19 Nanometer gefertigter MLC-NAND-Flash sowie SATA 6 Gb/s zum Einsatz. Über den eingesetzten Controller schweigt sich der Hersteller allerdings aus.

Die Ultra Plus SSD kommt mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 Gigabyte daher und soll dabei zu Preisen von 74,99 USD, 109,99 USD und 219,99 USD eine vergleichsweise günstige Aufrüstoption für Endkundenrechner darstellen. Das Maximum beim sequenziellen Schreiben wird mit 445 MB/s angegeben.

SanDisk Ultra Plus SSD
SanDisk Ultra Plus SSD
SanDisk X110 SSD (OEM)
SanDisk X110 SSD (OEM)

Für den OEM-Markt ist die X110 SSD (PDF) bestimmt, welche beim sequenziellen Lesen zwar etwas langsamer ist, beim Schreiben aber auf gleichem Niveau liegt. Zudem macht SanDisk hier präzisere Angaben zu den Spezifikationen. So werden die IOPS bei zufälligen Zugriffen genannt (siehe Tabelle). Hinweise zur erwarteten Lebensdauer geben zudem die MTBF von zwei Millionen Stunden sowie 80 TBW (Terabytes Written). Preise werden nicht genannt, was nicht verwundert, ist die SSD-Reihe doch für die großen Computerhersteller und nicht für Endkunden konzipiert.

Modell SanDisk Ultra Plus SSD SanDisk X110 SSD (OEM)
Format (Bauhöhe) 2,5 Zoll (7 mm)
Schnittstelle SATA 6 Gb/s
Controller Marvell 88SS9175 (4-Kanal)
Speichertyp MLC-NAND-Flash (19 nm)
Kapazitäten 64/128/256
Cache 128 MB
Seq. Lesen (max.) 64 GB: 520 MB/s
128/256 GB: 530 MB/s
505 MB/s
Seq. Schreiben (max.) 64 GB: 155 MB/s
128 GB: 290 MB/s
256 GB: 445 MB/s
445 MB/s
IOPS (4KB, random read) 64 GB: 76.000
128 GB: 80.000
256 GB: 82.000
81.000
IOPS (4KB, random write) 64 GB: 29.000
128 GB: 33.000
256 GB: 39.000
44.000
MTBF 2,0 Millionen Stunden

Update 12.01.2013 01:55 Uhr  Forum »

Durch den Trubel der CES etwas verspätet, wollen wir an dieser Stelle dennoch weitere Daten zur SanDisk Ultra Plus SSD nachreichen. Wie erste Tests enthüllten, setzt SanDisk den Marvell-Controller 88SS9175 ein, der offenbar eine von acht auf vier Speicherkanäle abgespeckte Version des 88SS9174 darstellt, welcher zum Beispiel in der Intel SSD 510 steckt. Darüber hinaus kann das Datenblatt zur SSD mit genaueren Leistungswerten in Bezug zur jeweiligen Kapazität aufwarten, mit welchen wir die obige Tabelle ergänzt haben. Der Hersteller gibt die MTBF ebenfalls mit zwei Millionen Stunden an.