News : Bilder der Radeon HD 8950 (OEM) aufgetaucht

, 71 Kommentare

Anfang Januar präsentierte AMD etwas überraschend die Radeon-HD-8000-Serie für den OEM-Markt. Jedoch haben diese Grafikkarten nichts mit den späteren Desktop-Pendants gemeinsam, denn der Chipspezialist hat schlicht und ergreifend nur die Radeon-HD-7000-Modelle umbenannt.

Nun sind erste Bilder der Grafikkarte im Internet aufgetaucht und, wenig überraschend, sieht die Radeon HD 8950 optisch absolut identisch aus zur Radeon HD 7950. Damit kommt ein Dual-Slot-Kühlsystem zum Einsatz, das sich aus einem Kupfer-Block inklusive Vapor-Chamber zusammen setzt, der direkt über der Tahiti-GPU platziert ist. Darüber hinaus gibt es noch einen großen Alu-Kühler mit zahlreichen Lamellen, um den Wärmetransport effizienter gestalten zu können. Heatpipes sind dagegen keine verbaut. Die Stromversorgung wird mittels zweier Sechs-Pin-Stromanschlüsse sicher gestellt.

AMD Radeon HD 8950 (OEM)

Zwei kleine Änderungen gibt es dann aber noch: So befindet sich auf der Rückseite der Platine eine „Backplate“, die zur Unterstützung der Kühlung zuständig ist. Darüber hinaus gibt es noch eine für OEM-Rechner nicht unübliche Halterung am Ende der Grafikkarte, die für einen besseren Halt im Gehäuse sorgen soll.

Davon abgesehen scheint sich auch die Radeon HD 8950 für den OEM-Markt sehr gut übertakten zu lassen. Zumindest gibt es einen Screenshot, der der Karte eine GPU-Frequenz von 1.200 MHz zuordnet (Referenzdesign: 925 MHz). Der Speichertakt ist mit 3.150 MHz angegeben, 650 MHz mehr als normal.