News : Qualcomm führt WLAN-Kaffeemaschine vor

, 80 Kommentare

Der US-amerikanische Halbleiterhersteller Qualcomm zeigte auf dem diesjährigen Mobile World Congress neben zahlreichen – bereits bekannten – Snapdragon-Geräten auch ein Produkt, das bei Kaffee-Liebhabern für Aufsehen sorgen könnte: Eine WLAN-Kaffeemaschine, die sich per Smartphone oder Tablet steuern lässt.

Die Kaffeemaschine wurde dafür von Qualcomm mit einem Echtzeitbetriebssystem und einem WLAN-Modul (AR4100) ausgestattet. Dabei handelt es sich aber um eine reine Machbarkeitsstudie, die eher notdürftig zusammengebaut wurde. Die Bedienung erfolgte im konkreten Beispiel über ein Android-Telefon, auf dem eine entsprechende App installiert wurde. Es können aber auch andere Betriebssysteme wie iOS, Windows RT oder Linux genutzt werden.

Die Kommunikation unter den Geräten erfolgt über das Software-Framework AllJoyn, das theoretisch auch abseits von Qualcomm-Hardware funktioniert und aktuell über WLAN oder Bluetooth arbeitet. Qualcomm bietet das Framework Entwicklern an, damit diese eine solche Funktionalität nicht von Grund auf selbst programmieren müssen.

Qualcomm zeigt WLAN-Kaffeemaschine