6/6 Samsung Ativ S im Test : Ein Galaxy S III mit Windows Phone

, 92 Kommentare

Fazit

Samsung verhält sich bei seinem WP-8-Debüt wie ein begabter Schüler, der in einem unliebsamen Fach nicht durchfallen, sich aber auch nicht länger als nötig aufhalten möchte und deswegen nur das Nötigste tut. Dementsprechend gehen die Verantwortlichen ziemlich uninspiriert ans Werk, sodass altbekannte Stärken mit Windows Phone 8 vermengt werden. Spezifischer schlägt sich dies in einem Quasi-Galaxy-S-III mit anderem Betriebssystem nieder.

Dieses Vorgehen ist allerdings nicht per se kritikwürdig. So kann man Samsung zugutehalten, dass es den von den Android-Geräten gewohnten Standard gekonnt für die Microsoft-Plattform klont, sodass die Berührungsängste mit der (mittlerweile nicht mehr ganz so) neuen Plattform kleiner ausfallen. Darüber hinaus überzeugt das Gesamtpaket tatsächlich, sodass sich ein Ativ-S-Besitzer nicht vor einem Galaxy-S-III-Besitzer verstecken muss.

Samsung Ativ S im Test

Trotzdem, ein bisschen irritierend ist Samsungs Ansatz schon. In Kombination mit dem späten Marktstart und dem Umstand, dass das Ativ S bisher alleine im Samsung-WP-8-Portfolio steht, bleibt der Beigeschmack, dass sich der Konzern (noch?) nicht so recht auf das Angebot von Microsoft einlassen möchte und deswegen erstmal auf Sparflamme agiert.

Für den interessierten Smartphone-Nutzer hat dieser Hintergrund allerdings keine spürbaren negativen Auswirkungen. Sieht man nämlich von dem „business as usual“-Ansatz ab, gibt es am Ativ S nichts auszusetzen. Stattdessen kann festgehalten werden, dass hier ein solides Design auf eine gute Verarbeitung, ein sehr gutes Display, eine gute Leistung, ein passables Multimedia-Angebot und ebenso solide Laufzeiten trifft, sodass sich das Ativ S zusammenfassend – im Übrigen auch preislich (ca. 440 Euro) – durchaus auf Augenhöhe mit dem Nokia Lumia 920 (ca. 570 Euro) und dem HTC 8X (ca. 450 Euro) bewegt.

Insofern hat sich auch der Samsung-Spross eine Empfehlung für alle Windows-Phone-Interessierten verdient, wobei über einen möglichen Zuschlag letztlich eine individuelle Abwägung entscheiden sollte, die die Details der angebotenen Top-Geräte entsprechend unterschiedlich gewichtet. Für das Ativ S lässt sich dabei sagen: Es gehört definitiv in die engere Auswahl.

Samsung Ativ S
Produktgruppe Smartphones, 22.02.2013
  • Display++
  • Leistung Produktiv++
  • Leistung Unterhaltung++
  • Laufzeit+
  • Verarbeitung+
  • sehr gutes Display
  • sehr gute Ausstattung
  • gute Verarbeitung
  • Speicherplatz erweiterbar
  • Akku wechselbar
  • ...trotz mäßiger Maximalhelligkeit
  • uninspirierter Umgang mit Windows Phone 8
  • unterstützt kein LTE
ComputerBase-Empfehlung für Samsung Ativ S

Verfügbarkeit & Preise

Das Samsung Ativ S ist in Deutschland seit Anfang Februar erhältlich und kann bei verschiedenen Providern im Rahmen von unterschiedlichen Verträgen zu entsprechend variierenden Preisen erstanden werden. In der freien Variante muss aktuell mit Preisen ab ca. 440 Euro gerechnet werden (aktueller Preisvergleich).

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.