News : Amazon stoppt Verkauf von „SimCity“ als Download

, 925 Kommentare

Bis zum Start in Deutschland dauert es noch einige Stunden, in den USA kann man „SimCity“ (ComputerBase-Bericht zur Beta) bereits spielen. Die ersten Eindrücke, die von dort nach Europa vermeldet werden, sind dabei alles andere als durchgängig positiv.

Denn fast schon erwartungsgemäß führt unter anderem der Online-Zwang zu größeren Problemen. Berichtet wird unter anderem über Wartezeiten von 30 Minuten und mehr beim Starten einer Einzelspielerpartie. Zuvor soll es allerdings zu langsamen Downloads aufgrund überlasteter Server kommen; während einige rudimentäre Programmbestandteile über Origin mit hohen Übertragungsraten auf den eigenen Rechner gelangen, dauert es bei den restlichen Daten, die über den „SimCity“-Launcher geladen werden müssen, um einiges länger.

SimCity – An Introduction

Ein Grund für die Beeinträchtigungen soll die Entscheidung EAs sein, auf einen Vorab-Download verzichtet zu haben. Somit mussten auch Vorbesteller bis zum offiziellen Start des Spiels warten, bevor sie den Strategietitel installieren konnten – eine prinzipiell vermeidbare Mehrbelastung für die Server, wie die Vorstellung anderer Blockbuster mit Vorab-Download-Möglichkeit gezeigt hat.

SimCity

Update 11:31 Uhr  Forum »

Zwischenzeitlich hat Electronic Arts auf die Kritik reagiert. In einer Stellungnahme über Twitter heißt es, dass man mit verschiedenen Maßnahmen derartige Probleme für die weiteren Starts in dieser Woche ausschließen wolle.

Update 07.03.2013 08:51 Uhr  Forum »

Trotz des gestrigen Versprechens, man werde in Europa einen besseren Start als in den USA realisieren, kommt es auch in Deutschland zu langen Wartezeiten. Nicht nur für das Herunterladen von „SimCity“ benötigt man aktuell viel Geduld, auch beim Spielstart muss man warten. Selbst für Einzelspielerpartien muss mit einer Warteschlange von knapp 20 Minuten gerechnet werden.

Warteschlange in „SimCity“
Warteschlange in „SimCity“

Update 07.03.2013 22:42 Uhr  Forum »

Offensichtlich als Folge der massiven weltweiten Serverprobleme zum Start von SimCity hat Amazon den Verkauf der Download-Variante vorerst eingestellt. Sowohl auf Amazon.com als auch auf Amazon.de kann SimCity derzeit nicht als digitale Kopie zum sofortigen Herunterladen erworben werden. Die DVD-Variante führt Amazon zwar weiterhin im Angebot, zumindest auf der US-Seite werden Kunden aber auch hier vor den derzeit zum Teil gravierenden Serverproblemen gewarnt.

Amazon stoppt Auslieferung von SimCity als Download
Amazon stoppt Auslieferung von SimCity als Download

Update 08.03.2013 09:22 Uhr  Forum »

Amazon hat den Download wieder freigegeben, auf der US-Seite werden Kunden allerdings weiter vor den aktuellen Problemen gewarnt.

Update 08.03.2013 13:40 Uhr  Forum »

Am Vormittag hat EA nach den Server-Updates der bestehenden Kapazitäten und bereits zwei neuen Servern für Westeuropa (EU West 3 und 4) zusätzlich einen dritten Server für den (ost-)europäischen Raum bereitgestellt, um der vermuteten Heerscharen an Spielern zum bevorstehenden Wochenende die Möglichkeit auf ein problemloses Spielvergnügen einzuräumen.

Neuer Europa-Server
Neuer Europa-Server

Update 09.03.2013 11:26 Uhr  Forum »

Zwischenzeitlich hat EA laut einem Bericht von Polygon alle Partner gebeten, die Werbekampagnen für das Spiel vorerst zu pausieren. In einer offiziellen Stellungnahme, die bezüglich der anhaltenden Server-Probleme über den unternehmenseigenen Blog veröffentlicht wurde, erklärte der Publisher, man habe den Ansturm an Spielern und ihre Spielweise ausgehend von den Daten der Beta-Phase deutlich unterschätzt. Die Server-Kapazitäten seien deshalb kurzfristig um 120 Prozent erhöht worden, zudem arbeite man weiterhin an einer Verbesserung der Situation. Die derzeitigen Probleme sollen deshalb laut EA unter Umständen schon am Wochenende Vergangenheit sein.

Am 18. März will der Publisher zudem allen Kunden, die ihr Spiel bereits aktiviert haben, ein kostenloses Spiel als Entschädigung zum Download anbieten. Ob und welche Titel aus dem EA-Portfolio zur Auswahl stehen, wurde bisher nicht konkret ausgeführt.