News : Amazons Kindle-Smartphone soll nicht vor Juni 2013 erscheinen

, 13 Kommentare

Bereits seit Längerem halten sich Gerüchte um ein angebliches Smartphone vom Online-Versandhändler Amazon, welches trotz fehlender offizieller Ankündigung für Mitte dieses Jahres erwartet wurde. Doch daraus scheint einem aktuellen Bericht der DigiTimes zufolge nichts zu werden.

Wie der taiwanische Branchendienst unter Berufung auf Quellen aus der Display-Zuliefererkette vermeldet, wird das für die Fertigung verantwortliche Unternehmen Foxconn den für das zweite Quartal 2013 angesetzten Veröffentlichungszeitraum des Smartphones aufgrund von Produktionsschwierigkeiten nicht einhalten können. Das Gerät soll sich dem Bericht nach derzeit im „Engineering Verification Test“ (EVT) – einer anfänglichen Qualitätskontrolle der Fertigung mit Prototypen – beim für die Entwicklung beauftragten Foxconn-Tochterunternehmen Ensky Tech befinden.

Laut DigiTimes plante Amazon in seiner ursprünglichen Roadmap, den anschließend für die Massenproduktion notwendigen „Production Verification Test“ (PVT) bereits im ersten Quartal dieses Jahres abgeschlossen zu haben, sodass das Smartphone im darauf folgenden Quartal in großen Mengen produziert und wie bereits beschrieben Mitte 2013 hätte veröffentlicht werden können.

Ensky Tech, welche bereits für die Umsetzung der E-Book-Reader und Tablets von Amazon verantwortlich waren, soll den Start der Massenproduktion nun für Juni 2013 angesetzt haben. Auch wenn die Informationen von DigiTimes in diesem Fall durchaus detailliert ausfallen, sollte bedacht werden, dass sie in der Vergangenheit nicht immer belastbar waren. Weder Amazon noch Foxconn wollten sich zu den Marktspekulationen äußern.