News : AMD kündigt „Radeon-Sky“-Grafikkarten für Cloud-Gaming an

, 107 Kommentare

Im Rahmen der aktuellen Entwicklerkonferenz für Videospiele GDC hat AMD neben der Präsentation der „neuen“ HD 7990 eine völlig neue Produktfamilie bei den hauseigenen Grafiklösungen angekündigt. Der Chipentwickler stellte die speziell für Cloud-Spieleplattformen konzipierte Grafikkartenserie „Radeon Sky“ vor.

Zwar hat sich das Streamen eines Spiels in Echtzeit über einen Cloud-Server auf den heimischen Rechner noch längst nicht eingebürgert – viel zu oft scheitert das Unterfangen noch an langsamen Internetverbindungen und damit einhergehenden Verzögerungen –, dennoch gilt das „Cloud Gaming“ als zukunftsweisend.

Um diesem Trend Rechnung zu tragen, bringt AMD eine eigens dafür gestaltete Produktreihe auf den Markt, die in den Servern von solchen Spieleplattformen Verwendung finden soll. Das erste Aufgebot der Radeon-Sky-Grafikbeschleuniger auf Basis der aktuellen GCN-Architektur soll aus drei Modellen bestehen, die allesamt PCI Express 3.0 sowie DirectX 11.1 unterstützen. An der Spitze steht die Radeon Sky 900 mit ganzen 3.584 Stream-Prozessoren, die sich allerdings auf zwei GPUs verteilen. Ein einzelner mit 825 MHz arbeitender Grafikchip bietet folglich 1.792 Shader-Einheiten, was ebenso wie das 384 Bit breite Speicherinterface auf eine „Tahiti“-GPU im Ausbau einer Radeon HD 7950 im Desktop-Segment hindeutet. Den beiden GPUs werden jeweils 3 GByte Videospeicher zur Seite gestellt, womit insgesamt 6 GByte verbaut werden. Die Speicherbandbreite wird mit 480 GB/s angegeben, hier dürfte allerdings der Wert pro GPU verdoppelt worden sein, der entsprechend bei 240 GB/s läge.

AMD Radeon Sky

Die Variante Sky 700 bietet hingegen eine einzelne GPU mit 1.792 Stream-Prozessoren und 900 MHz Takt, die wiederum 6 GByte VRAM für sich alleine beanspruchen kann und zudem über eine etwas höhere Speicherbandbreite verfügt. Die 1.280 Shader-Einheiten des Modells Sky 500 sowie das 256-Bit-Speicherinterface deuten wiederum auf einen „Pitcairn“-Chip hin, der bei der Desktop-Grafikkarte Radeon HD 7870 eingesetzt wird. Der GPU-Takt fällt mit 950 MHz etwas geringer als bei der HD 7870 GHz Edition aus.

AMD Radeon Sky 900 (Dual-GPU) AMD Radeon Sky 700 AMD Radeon Sky 500
Format Dual-Slot Single-Slot
Stream-Prozessoren 2 × 1.792 1.792 1.280
GPU-Takt 825 MHz 900 MHz 950 MHz
VRAM 2 × 3 GB GDDR5 6 GB GDDR5 4 GB GDDR5
Speicherinterface 384 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 2 × 240 GB/s 264 GB/s 154 GB/s
Max. Leistungsaufnahme 300W 225W 150W
Schnittstelle PCIe 3.0 x16
DirectX 11.1
AMD RapidFire Technology Ja Ja Ja
AMD PowerTune Technology Ja Ja Ja
AMD ZeroCore Power Technology Nein Ja Ja

Wie Golem berichtet, soll die reguläre Produktion der Radeon-Sky-Grafikkarten im zweiten Quartal 2013 starten, Partner von AMD hätten bereits Vorserienmodelle erhalten. Angaben zu Preisen wurden bisher nicht gemacht. Wie der aktuellen Pressemitteilung von AMD zu entnehmen ist, arbeitet der Konzern „eng“ mit den Cloud-Spezialisten CiiNow, G-Cluster, Otoy und Ubitus zusammen. Nähere Details zu AMDs neuer Cloud-Gaming-Plattform sind direkt beim Hersteller zu erfahren.

AMD folgt mit diesem Schritt dem Konkurrenten Nvidia, der bereits im Januar das für Cloud-Gaming-Server bestimmte „Grid“ vorgestellt hatte.