News : Berichte über „Sudden Death“ beim Sony Xperia Z

, 95 Kommentare

Gerade erst hat Sony den Verkaufsstart des neuen Flaggschiffs Xperia Z eingeläutet, da treten die ersten Probleme auf. So berichten einige Nutzer in diversen Foren, dass sich ihr Smartphone ohne ersichtlichen Grund abschaltet und nicht wieder starten lässt. Sony ließ inzwischen verlauten, dass man sich des Problems bewusst sei.

Im Sony-eigenen Forum und in einem entsprechenden Thread bei den XDA-Developers klagen Nutzer über das Problem mit ihrem frisch erstandenen Xperia Z. So sind einige der Nutzer der Meinung, dass das als „Sudden Death“ bezeichnete Phänomen mit einem niedrigen Akku-Stand einhergeht. Andere Besitzer konnten diesen Umstand wiederum nicht bestätigen. Bei Sony tendierte man auch in die Richtung des SD-Kartenslots. So wurde seitens eines Support-Mitarbeiters schon zu einem früheren Zeitpunkt bei Benutzern angefragt, ob das Phänomen auch bei entfernter SD-Karte auftritt. Zwei Tage später gab derselbe Mitarbeiter an, dass das Problem nun identifiziert sei und Sony an einem Patch arbeite – wann dieser erscheint, wurde hingegen nicht genannt.

Bei manchen Nutzern konnte auch ein Hard Reset per Tastenkombination Power Button + Volume Up das Gerät wieder zum Leben erwecken, offenbar funktionierte dies aber nicht bei allen. Somit werden zwangsweise einige Käufer ihr Gerät an den Hersteller beziehungsweise an den Verkäufer zurückschicken müssen. Anderen Benutzern sei dringend empfohlen, den in Aussicht gestellten Patch, sollte er erscheinen, einzuspielen, um solch ein Verhalten verhindern zu können.

Update 22.03.2013 14:09 Uhr  Forum »

Laut einigen Nutzern in den Niederlanden und in Belgien hat Sony damit begonnen, ein kleineres Update für das Xperia Z zu verteilen. Ob damit auch die „Sudden Death“-Problematik behoben wird, ist bis jetzt noch unklar. Das Update trägt die Versionsnummer 10.1.A.1.434 und wird Over-The-Air verteilt. Ob und wann das Update hier erscheinen wird, ist noch unklar. Sollte es auch hier verteilt werden, ist es ratsam, alle sich auf dem Gerät befindenden Daten zu sichern, da einige Nutzer davon berichten, dass das Update das Gerät komplett zurückgesetzt habe und somit alle Daten gelöscht wurden.