News : Bild der Asus GTX 670 DirectCU Mini zeigt ungewöhnlichen Lüfter

, 25 Kommentare

Anfang des Monats zeigte Asus erste Bilder einer kurzen GTX 670, deren Platine und Kühler in der Länge nicht über Mini-ITX-Mainboards herausragen. Ein inoffizielles Bild dieser Asus GeForce GTX 670 DirectCU Mini zeigt nun, dass offenbar auch der verbaute Lüfter ungewöhnlich gestaltet ist.

Von Grafikkarten ist man stets entweder Radiallüfter (meist beim Referenzdesign) oder Axiallüfter (bei Custom-Kühlern gängiger) gewohnt. Bei der kompakten GTX 670 von Asus scheinen beide Techniken in einem Ventilator vereint worden zu sein, zumindest lässt eine Abbildung dies vermuten. Sofern sich diese Konstruktion bestätigt, bleibt die Frage inwieweit dieses Konzept bei der Kühlung der Karte überzeugen kann und wie sich der Luftstrom verhält. Bei Karten mit Radiallüfter wird die von GPU, Speicher und Spannungsreglern erzeugte und an den Radiator abgegebene Abwärme in der Regel über die Karte hinweg in Richtung der Slotblende nach außen befördert. Bei Modellen mit Axiallüfter(n) bläst dieser meist kühle Luft in Richtung der zu kühlenden Komponenten.

Asus GTX 670 DirectCU Mini
Asus GTX 670 DirectCU Mini (Bild: sweclockers.com)

Sweclockers behauptet zudem, dass entgegen der bisherigen durch Formulierungen von Asus geschürten Annahme, die Mini-GTX-670 mit einer leichten Takterhöhung ab Werk daherkommen wird. Statt 980 MHz Boost-Takt sollen 1.006 MHz vorgesehen sein. Die restlichen Spezifikationen sollen wiederum dem Standardmodell (ComputerBase-Test) entsprechen, was auch für den 2.048 MByte fassenden Speicher gelte. Als voraussichtlicher Erscheinungstermin wird „Ende April“ genannt.

Asus GeForce GTX 670 DirectCU Mini