News : BlackBerry World erreicht 100.000er-Marke

, 39 Kommentare

Lange Zeit fristete der im April 2009 ins Leben gerufene BlackBerry-App-Store ein Nischendasein. Mittlerweile, und das sicherlich auch dank der neuen Geräte Z10 und Q10, findet der Shop immer mehr Nutzer. Nun gab BlackBerry bekannt, dass mittlerweile über 100.000 Applikation verfügbar sind.

Das Buhlen in diversen Aktionen seitens des kanadischen Soft- und Hardware-Herstellers BlackBerry scheint mittlerweile Früchte zu tragen, konnte man Anfang des Jahres doch über den „Port-A-Thon-Event“ dafür sorgen, dass binnen zweier Tage Entwickler über 15.000 Portierungen von Applikationen anderer Plattformen einreichten. Zwar konnte damit nicht das angestrebte Ziel der Konzernleitung verwirklicht werden, den Store zum Start von BlackBerry OS 10 mit 100.000 Anwendungen zu füllen, dafür konnte man in den vergangenen sieben Wochen über 30.000 neue Applikationen verzeichnen und somit das Ziel knapp zwei Monate später doch noch erreichen.

Besonders erfreulich für die Nutzer: In den letzten Tagen haben einige bekannte und auf den anderen Plattformen bereits etablierte Anwendungen, beispielsweise WhatsApp, auch ihren Weg in das Angebot gefunden. In den nächsten Wochen sollen weitere bekannte Applikationen, wie unter anderem von Ebay und Skype, folgen.

Zwar liegt das Unternehmen damit immer noch weit abgeschlagen hinter den beiden führenden Shops von Apple und Google und muss sich zudem auch Microsoft mit dem Windows-Phone-Store geschlagen geben, kann aber auch einige Erfolge vorweisen.

So soll der Store profitabler arbeiten als zum Beispiel Google Play, 13 Prozent der Entwickler verdienen mit ihren Apps über 100.000 US-Dollar. Auch bietet die BlackBerry World mehr Zahlungsmöglichkeiten als zum Beispiel der Suchmaschinenriese. Zudem verfügt der Shop über die Möglichkeit, Anwendungen zu kaufen und an Freunde zu verschenken.

Eine kleine Unbekannte gibt es aber trotzdem: So gibt BlackBerry nach wie vor keine Auskünfte darüber, wie hoch die Zahl der rein nativen Anwendungen in ihrem Store ist.

Update 27.03.2013 11:29 Uhr  Forum »

Gegenüber AllThingsD hat BlackBerry nun das Geheimnis rund um die Zahl der nativen Applikationen gelüftet. Demnach handelt es sich bei etwa 20 Prozent der nun mehr als 100.000 Applikationen um emulierte Android-Programme, der Rest sei nativ für BlackBerry erstellt worden.