News : Corsair enthüllt Spieletastatur K70 als Nachfolger der K60

, 156 Kommentare

Mit Vorstellung der zweiten Generation mechanischer Tastaturen möchte Corsair die bisher angebotenen Modelle in wesentlichen Punkten verbessern. Nach der bereits angekündigten, für MMOs gedachten K95 stellt der Hersteller nun die Shooter-optimierte K70 vor.

Bei diesem Modell handelt es sich um den Nachfolger der Vengeance K60, welche nun mit einer großen Handballenauflage nach Muster der größeren Modelle K90 und K95 versehen wurde – der Vorgänger bot lediglich eine Stütze für die linke Hand. Auch der Mix aus mechanischen und Rubberdome-Schaltern gehört der Vergangenheit an: Bei der K70 finden sich unter allen Tasten Cherry-MX-Switches roter Kodierung. Davon ausgenommen sind wie üblich lediglich die Medientasten.

Neu hinzugekommen ist außerdem ein neues Farbschema. Corsair bietet nun Versionen mit einer Oberfläche aus schwarz eloxiertem oder alternativ naturbelassenem Aluminium an, die neuerdings über eine rote oder im Falle des silbernen Modells über eine blaue Beleuchtung verfügen. Jede LED lässt sich einzeln ansteuern, sodass individuelle Beleuchtungsschemata erstellt werden können. Die optional montierbaren Keycaps für die Tasten „1“ bis „6“ sowie „WASD“ sind weiterhin durch ihre Form, Farbe und Oberfläche abgesetzt, um so einfacher identifizierbar zu sein; das Key-Rollover wird mit 20 angegeben.

Die K70 ist laut Corsair ab April zu einer Preisempfehlung von 130 US-Dollar im Handel erhältlich. Gegenüber der derzeit für rund 65 Euro erhältlichen, aber für 110 US-Dollar angepreisten K60 werden demnach Mehrkosten in Höhe von 20 US-Dollar fällig.