News : Enermax präsentiert Coenus, Coenus GT und Fulmo ST

, 23 Kommentare

Enermax baut sein Gehäuse-Portfolio aus und präsentiert dem Publikum drei neue Modelle erstmals auf der CeBIT. Die Midi-Tower „Coenus“, „Coenus GT“ und „Fulmo ST“ erscheinen nacheinander Ende des zweiten bis Mitte des dritten Quartals.

Den Anfang macht im Sommer das Coenus. Der ATX-Midi-Tower wird standardmäßig mit LED-Frontlüfter und Acrylfenster in der Seitenfläche ausgeliefert. Intern unterstützt das Gehäuse dank modularem Aufbau auch 2,5-Zoll-SSDs, die in einem separaten Laufwerkskäfig untergebracht werden und bietet mit bis zu sieben PCI-Steckplätzen ausreichend Platz für Erweiterungskarten. Die Montage wird durch das automatische Arretierungssystem für die Laufwerke vereinfacht, Festplatten werden zudem entkoppelt. Wir rechnen mit einem Preis von etwa 65 Euro.

Enermax Coenus - Seite
Enermax Coenus - Seite
Enermax Coenus - Innen
Enermax Coenus - Innen

Etwa gleichzeitig soll auch das Fulmo ST erscheinen. Das Fulmo ST kombiniert die Features des Coenus mit noch großzügigerer Dimensionierung sowie einem optimierten Einschub- und Befestigungssystem. Das Fulmo ST berücksichtigt auch die Bedürfnisse der Nutzer von (Kompakt-)Wasserkühlungen: Durch die Breite des Gehäuses lassen sich auch 240-mm-Radiatoren problemlos im Deckel verbauen.

Enermax Fulmo ST
Enermax Fulmo ST
Enermax Fulmo ST - Platz für Radiatoren
Enermax Fulmo ST - Platz für Radiatoren

Im dritten Quartal 2013 wird dann noch das Coenus GT folgen; mit der Möglichkeit, in der Front einen 200-mm-Lüfter zu verbauen soll es neue Maßstäbe bei der Kühlleistung setzen. Ebenfalls an Board sind Vorbereitungen für die Installation einer Wasserkühlung sowie das komfortable Befestigungssystem der anderen neuen Enermax-Gehäuse.

Enermax Coenus GT
Enermax Coenus GT