News : Erste Benchmarks zur AMD Radeon HD 7790 aufgetaucht

, 28 Kommentare

AMD hat erst vor kurzem bekannt gegeben, dass die Next-Gen-Grafikkarten für den Desktop-Markt erst gegen Ende dieses Jahres erscheinen werden, der Hersteller bis dahin jedoch die Radeon-HD-7000-Serie erweitern wird. Letzten Informationen zufolge dürfte es diesbezüglich schon in Kürze so weit sein.

Dass AMD Anfang April eine Radeon HD 7790 in die Händlerregale stellen möchte, die sich zwischen der Radeon HD 7770 und der Radeon HD 7850 einordnen wird, ist mittlerweile ein offenes Geheimnis. Die Karte trägt den Codenamen „Bonaire“, wobei handfeste Details noch unter Verschluss gehalten werden und bisher auch geblieben sind.

Mittlerweile sind erste Ergebnisse aus dem CLBenchmark (GPU-Computing-Test, OpenCL) für ein „Saturn 6640“ genanntes Produkt aufgetaucht, das mit der Device ID „Bonaire“ daherkommt, womit es sich um die Radeon HD 7790 handeln sollte. Die Bezeichnung Saturn lässt zwar auf eine Mobile-Karte schließen („Solar System“ ist der Codename der aktuellen Mobile-Generation), jedoch spricht der hohe angegebene Takt von 1.075 MHz dagegen – für eine mobile Grafikkarte ist dieser deutlich zu hoch.

CLBenchmark: HD 7790 (grün) gegen HD 7770 (rot)
CLBenchmark: HD 7790 (grün) gegen HD 7770 (rot)
CLBenchmark: HD 7790 (grün) gegen HD 7770 (rot)
CLBenchmark: HD 7790 (grün) gegen HD 7770 (rot)

Die Gerüchteküche geht aktuell überwiegend von 896 ALUs für Bonaire aus (HD 7770: 640, HD 7850: 1.024), wobei auch 768 ALUs die Runde macht. Die Geschwindigkeit der neuen Karte soll zehn Prozent hinter der Radeon HD 7850 und damit etwa 40 Prozent vor der Radeon HD 7770 liegen.

Die – mittlerweile wieder entfernten – CLBenchmark-Ergebnisse sprechen auf den ersten Blick zwar eine andere Sprache, da diese der neuen Karte nur einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 19 Prozent attestieren können (bei dem Ausrutscher mit einem Plus von 59 Prozent dürfte es sich um einen Messfehler handeln). Dabei ist aber zu bedenken, dass GPU-Comptung-Tests teils stark von der Speicherbandbreite abhängig sind. Und wenn die Radeon HD 7790 wie vermutet mit einem 128-Bit-Interface daherkommt, ist der große Abstand zur Radeon HD 7850 im CLBenchmark schnell erklärt, da diese auf ein 256 Bit breites Interface zurückgreifen kann.