News : Erste Hinweise auf Radeon-HD-7600-Serie

, 22 Kommentare

AMD hat vor zwei Wochen in einer Telefonkonferenz bestätigt, dass die „Next Gen“ bei Grafikkarten in Form der Radeon-HD-8000-Serie (oder wie auch immer der offizielle Name lauten wird) erst gegen Ende des Jahres, sprich im vierten Quartal, erscheinen soll. Jedoch soll bis dahin die Radeon-HD-7000-Serie noch erweitert werden.

Die Gerüchteküche brodelt unter anderem deshalb derzeit heftig, denn erst vor kurzem gab es Spekulationen bezüglich einer neuen (offiziellen) Radeon HD 7990 sowie einer Radeon HD 7790, die knapp unterhalb der Radeon HD 7850 angesiedelt sein soll. Und nun dreht sich das Karussell eine Runde weiter.

So will Fudzilla will in Erfahrung gebracht haben, das AMD demnächst eine Radeon-HD-7600-Serie einführen möchte, was wir für durchaus realistisch halten. Diese soll (zunächst) ein Modell umfassen, welches den Namen „Radeon HD 7650“ tragen wird (in anderen Regionen als „Radeon HD 7730“).

Diese soll allerdings wie die Radeon HD 7750 auf der Cape-Verde-GPU basieren, wobei die Taktraten geringer ausfallen sollen und womöglich ebenso einige Ausführungseinheiten deaktiviert sind. Dabei könnten, wie schon öfter zuvor, GPUs zum Einsatz kommen, die die Anforderungen für eine Radeon HD 7750 nicht geschafft haben, generell aber funktionsfähig sind. Damit würde sich eine mögliche Radeon HD 7600 für den Desktop-Markt auch deutlich von der Radeon HD 8670 für den OEM-Markt unterscheiden, da dort die deutlich langsamere Mars-GPU verbaut wird.

Die Radeon HD 7750 wird derzeit ab 72 Euro verkauft. Die Radeon HD 7650 müsste dementsprechend günstiger ausfallen. Ein Veröffentlichungszeitraum ist noch nicht bekannt.