News : Farbige Kühler von Xigmatek und Prolimatech präsentiert

, 38 Kommentare

Weil ihre Leistung kaum mehr zu steigern ist, geht der jüngste Trend bei Luftkühlern zu Vielfarbigkeit – der PC wird immer mehr auch zum Designobjekt. Entsprechend stellt Xigmatek mit dem „Night Hawk Frostbourne-Edition“ einen weißen, Prolimatech mit dem „MK-26 Black Series“ einen schwarzen Ableger bekannter Produkte vor.

Speziell Xigmatek versteckt das Alter des in vollständiger Bezeichnung „Dark Knight Night Hawk Frostbourne-Edition“ genannten Kühlers gut: Eigentlich handelt es sich um den bereits mehrere Jahre alten „Balder“, dessen Basis bis hin zu den exakten Abmessungen von 120 × 50 × 159 mm samt den drei acht Millimeter dicken Heatpipes quasi unverändert übernommen wurde. Neu ist allerdings die Keramik-Beschichtung in ungewöhnlicher Farbe, welche durch ihre Struktur die zur Verfügung stehende Oberfläche vergrößert – was die Leistung erhöhen soll. Mit nennenswerten Veränderungen ist allerdings nicht zu rechnen.

Im Gegensatz zur schwarzen Farbvariante, dem „Dark Knight Night Hawk“, wird die weiße, bis zu einer Verlustleistung von 160 Watt TDP freigegebene Version zudem mit nur einem entkoppelten Lüfter ausgeliefert. Gespart wurde zudem an der Drehzahl: Mit einem PWM-Regelbereich von 800 bis 1.400 U/min geht die neueste Version deutlich ruhiger zu Werke. Wann der Kühler im Handel verfügbar sein wird, ist derzeit noch unklar. Der Preis dürfte sich im Rahmen des derzeit für rund 40 Euro erhältlichen Night Hawk bewegen.

Modell Dark Knight Night Hawk FB-Edition
Bauform Tower
Dimensionen (exkl. Lüfter) 120 (B) × 50 (T) × 159 (H) mm
Material Kupfer (Heatpipes), Aluminium (Lamellen)
Gewicht (exkl. Lüfter) 406 g
Heatpipes 3 × 8 mm
Lüfter Anzahl u. Dimension: 1 × 120 mm
Drehzahl: ca. 800 – 1.400 U/min
Durchsatz: 60 CFM
Lautstärke: 16 dBA
Steuerung: 4-Pin-PWM
Kompatibilität AMD: FM2/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 2011/1366/1155/1156/1150/775
Besonderheiten H.D.T., Keramik-Beschichtung

Prolimatech „MK-26 Black Series“

Nach farbigen Versionen des Prozessorkühlers „Megahalems“ folgt nun der VGA-Kühler „MK-26“ mit schwarzen Akzenten. Gefärbt wurden lediglich die in zwei Blöcken angeordneten Aluminiumfinnen, die sechs Heatpipes bleiben unverändert silbern. Damit bleibt der Kühler bis zu einer TDP von 320 Watt freigeben und ist dank des variablen Montagesystems kompatibel zu allen aktuelle Grafikkarten, inklusive der nagelneuen GeForce GTX Titan. Die Freigabe des Kühlers ist jedoch, obwohl er auf der Homepage als kompatibel gelistet wird, aufgrund „fehlender Langzeittests“ noch nicht offiziell. Zum Lieferumfang gehört neben zahlreichen Klebekühlern und der Wärmeleitpaste PK-3 zudem ein Adapterkabel, welches den Anschluss von zwei PWM-Lüftern an die Grafikkarte selbst ermöglicht, wodurch diese über die herstellerseitige Lüftersteuerung geregelt werden können. Lüfter werden hingegen nicht mitgeliefert. Empfohlen werden im Hinblick auf besonders hitzige Einsatzgebiete zwei Modelle mit einem Durchmesser von 120 oder 140 Millimetern und einem Durchsatz von 150 m³/h.

Der schwarze MK-26 ist in unserem Preisvergleich bereits ab rund 65 Euro verfügbar, womit ein kleiner Aufpreis gegenüber der schon ab 56 Euro erhältlichen Standardversion fällig wird.

Modell MK-26 Black Series
Bauform VGA
Dimensionen (exkl. Lüfter) 148 (B) × 232 (T) × 45,8 (H) mm
Platzbedarf bis zu 4 Slots
Material Kupfer (Heatpipes), Aluminium (Lamellen)
Gewicht (exkl. Lüfter) 570 g
Heatpipes 6 × 6 mm
Lüfter Anzahl u. Dimension: 2 × 120/140 mm (optional)
Kompatibilität AMD: Bis HD 7970
Nvidia: Bis GeForce GTX Titan
Besonderheiten