Gewinnspiel März 2013 : Preise zum 10. Geburtstag von Sharkoon

, 131 Kommentare
Gewinnspiel März 2013: Preise zum 10. Geburtstag von Sharkoon

Sharkoon feiert den 10. Geburtstag und fünf glückliche ComputerBase-Leser bekommen Geschenke – so muss das sein!

1. Preis
Der Gewinner des ersten Preises erhält eine Sharkoon „8-Bay RAID-Station“. Das 340 x 150 x 340 mm (L x B x H) große Gerät kann bis zu acht 3,5"- oder 2,5"-SATA-Festplatten aufnehmen. Insgesamt ist so eine maximale Kapazität von bis zu 32 TB (8 x 4-TB-Festplatten) möglich, mehr als genug selbst für umfangreiche HD-Filmsammlungen. Durch die Hot-Swap-Funktionalität ist ein schneller Tausch der Datenträger jederzeit problemlos möglich. Das RAID-Gehäuse unterstützt dabei die Betriebsmodi Clean/Single, Large sowie RAID 00, 30 und 50. Eine genaue Beschreibung der einzelnen Modi lässt sich in der ausführlichen Bedienungsanleitung direkt bei Sharkoon nachlesen.

Das 6,5 Kilogramm schwere, aus Stahlblech gefertigte Gerät nimmt dabei mittels eSATA oder USB-3.0-Schnittstelle Kontakt zum heimischen Rechner auf und bietet LED-Statusanzeigen für die Aktivität der eingebauten Festplatten sowie für Stromversorgung und den Rebuild-Modus. Ein integrierter 120-mm-Lüfter sorgt dafür, dass die Datenträger nicht übermäßig ins Schwitzen kommen, während das 300 Watt starke Netzteil eine stabile Spannungsversorgung gewährleistet. Alles in allem ist die 8-Bay RAID-Station damit ein Speichersystem, das auch für kleinere Unternehmen geeignet ist.

2. Preis
Das Sharkoon X-Tatic Pro lässt Spiele und Filme zu einem Erlebnis werden. Das native 5.1-Headset punktet nicht nur mit seinem gefälligen Design, sondern auch mit einer umfangreichen Ausstattung. In jeder Ohrmuschel befinden sich vier einzelne Lautsprecher. Die beiliegende „Sound Control Unit“ (SCU) decodiert die folgenden Standards: Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1 und Dolby Pro Logic II.

Das 450 Gramm schwere Headset verfügt über ein abnehmbares Mikrofon und eine im Kabel integrierte Lautstärkeregelung für alle Kanäle. Die im Lieferumfang enthaltene SCU-Einheit zeigt sich mit ihren diversen Anschlüssen (unter anderem optisch-digitale Ein- und Ausgänge sowie ein coaxialer Audioeingang) besonders anschlussfreudig. Kompatibel ist das Sharkoon X-Tatic Pro nicht nur mit dem PC, ein Anschluss an PlayStation oder Xbox ist ebenfalls problemlos möglich.

3. Preis
Ein luftiges Klangerlebnis bietet das kabellose Sharkoon X-Tatic AIR Headset. Dank der zum Einsatz kommenden 2,4-GHz-Technolgie ist die Klangwiedergabe auch ohne Kabel bis zu einer Reichweite von 10 Metern (Herstellerangabe) möglich. Die beiden wiederaufladbaren Akkus des X-Tatic AIR sollen eine Einsatzzeit von gut 10 Stunden ermöglichen. Aufgeladen wird das Headset über die praktische Transmitterstation, die im Lieferumfang enthalten ist. Die integrierte „Auto-Sleep-Funktion“ versetzt das X-Tatic AIR nach drei Minuten ohne anliegendes Signal in den Standby-Modus und hilft so beim Stromsparen. Das Mikrofon des Sharkoon X-Tatic AIR ist abnehmbar und besitzt eine aktive Rauschunterdrückung.

Auch dieses Headset ist nicht nur mit dem heimischen PC kompatibel, ein Betrieb an Xbox, PlayStation oder Wii ist ebenso möglich. Durch die beiden getrennten analogen Audioeingänge kann das X-Tatic AIR auch an so ziemlich allen anderen denkbaren Quellen betrieben werden. Das geschlossene und ohrumschließende Konzept des Gerätes sorgt dafür, dass der Spieler nicht von lästigen Nebengeräuschen bei seiner Mission behindert wird.

4. Preis
Der vierte Preis besteht aus einem Bundle, das neben einer Sharkoon „DarkGlider“-Maus eine „Skiller“-Tastatur und ein dazu passendes Mauspad enthält. Die DarkGlider ist eine Laser-Maus, die sich vor der Konkurrenz nicht verstecken muss. Als Sensor setzt der Hersteller auf den Avago 9500 V2 Pro, der mit bis zu 6000 dpi auflöst und auch schnellste Bewegungen verzögerungsfrei umsetzt. Ein praktisches LC-Display informiert den Anwender darüber, welche Auflösung gerade eingestellt ist. Die beiden Haupttasten der DarkGlider besitzen langlebige Omron-Schalter. Insgesamt bietet das Eingabegerät zehn programmierbare Tasten, ein 256 kb großer Speicher merkt sich dabei die eingestellten Tastenzuweisungen. Das Gewicht der DarkGlider kann mit den beiliegenden Zusatzgewichten den eigenen Wünschen angepasst werden.

Die Tastatur besitzt 107 Standard-Tasten plus 20 zusätzliche Multimedia-Tasten. Jede einzelne dieser Tasten kann dank einer speziellen Software individuell konfiguriert werden. Insgesamt können bis zu zehn verschiedene Profile mit jeweils drei Ebenen erstellt werden.

Den Abschluss bildet das Mauspad "Fireground". Das 855 x 345 x 2 mm (L x B x H) große Pad besteht aus einem strapazierfähigen Material und bietet optimale Gleiteigenschaften für alle modernen Mäuse. Eine Anti-Rutsch-Beschichtung sorgt dafür, dass das Mauspad auch in hitzigen Gefechten an Ort und Stelle verbleibt.

5. Preis

Das Sharkoon X-Tatic SP Plus ist ein Headset, das – laut Hersteller – speziell für moderne Spielkonsolen entwickelt wurde. Nichtsdestoweniger kann es natürlich auch an PC, Handy oder MP3-Player benutzt werden. Zwei leistungsstarke 40-mm-Lautsprecher sorgen den Klang, der auch den nötigen Tiefgang nicht vermissen lässt. Durch den dick gepolsterten Bügel und die weichen Ohrpolster drückt das X-Tatic SP Plus auch bei längeren Partien nicht unangenehm am Kopf.

Teilnahmeformular

Gewinnspiel März 2013: Sharkoon
24. März 2013 0:00 Uhr – 30. März 2013 23:59 Uhr
Es darf jeder teilnehmen, dessen Account älter als das Gewinnspiel ist.
Hinweis: Du hast nicht an dem Gewinnspiel teilgenommen.

  • Frage 1: Sharkoon stellt nicht zum 1. Mal die Preise in unserem monatlichen Gewinnspiel. Wann gab es zuletzt Produkte in diesem Rahmen von Sharkoon zu gewinnen?
  • Frage 2: Wie lang war das 1. Produkt, das wir jemals von Sharkoon bei ComputerBase im Test gehabt haben, in Millimetern?
Anschrift
  1. Anrede
  2. +
  3. +
Datenschutz: Wir löschen die Anschrift nach Ende des Gewinnspiels und geben sie nur im Fall eines Gewinns zu Versandzwecken weiter.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

131 Kommentare
Themen:
  • Sven Scharpe E-Mail
    … hat von Dezember 2010 bis April 2012 für ComputerBase PC-Gehäuse getestet.