News : Microsoft erhält Design-Patent für Surface-Tastatur

, 37 Kommentare

Das US-amerikanische Patent- und Markenamt hat Microsoft drei mit dem Surface-Tablet in Zusammenhang stehende Design-Patente (D678.880, D678.881, [url=http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO2&Sect2=HITOFF&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsearch-adv.htm&r=10&p=1&f=G&l=50&d=PTXT&S1=%282013032

Beim Touch Cover handelt es sich um eine Kombination aus Schutzdeckel und Tastatur, die in verschiedenen Farben erhältlich ist. Das besondere ist dabei der Verzicht auf tatsächliche Tasten, weder Hub noch Druckpunkt sind vorhanden. Stattdessen registriert ein Sensor im Innern des Touch Cover die Eingabe, das Schreibgefühl entspricht mangels taktilem Feedback in etwa dem auf einem Touchscreen.

Design-Patent für Microsofts Touch Cover
Design-Patent für Microsofts Touch Cover

Der ebenfalls geschützte Verbindungsmechanismus besteht im Wesentlichen aus einem Magneten, der zum einen das Zusammenführen von Touch Cover und Tablet erleichtert, zum anderen aber auch das sichere Zusammenbleiben ermöglicht. Die Kommunikation selbst erfolgt allerdings über sechs elektrische Kontakte.

Beantragt hatte Microsoft die Patente bereits im Mai 2012 und somit unmittelbar vor der ersten Präsentation des Surface Mitte Juni vergangenen Jahres. In Deutschland kostet das Touch Cover einzeln knapp 120 Euro, in Kombination mit einem Surface-Tablet etwa 100 Euro.