News : RSS-Reader Feedly fängt Google-Reader-Anwender auf

, 28 Kommentare

Viele Anwender des Nachrichten-Aggregators Google Reader wurden in der letzten Woche von der Ankündigung durch Google überrascht, dass der Suchmaschinenriese den Dienst zum 1. Juli dieses Jahres einstellen wird. Viele Anwender weltweit nutzen sowohl privat als auch beruflich diesen Dienst, den Google seit 2005 anbietet.

Wie der Webdienst Reader Feedly jetzt in seinem Blog vermeldet, sind innerhalb der letzten 48 Stunden rund eine halbe Million Nutzer von Google Reader zu Feedly migriert. Der Dienst, der schon vorher mit Google-Reader assoziiert war, wird jetzt zum Auffangbecken für Anwender, die nicht warten möchten, bis Google die Pforten seines Readers schließt.

Die Entwickler von Feedly haben deshalb neue Server eingerichtet und ihre Bandbreite verzehnfacht. Sie versprechen wöchentliche Updates und bitten die neuen Anwender um rege Nutzung des neuen Nutzer-Forums. Gleichzeitig verspricht das Unternehmen, auf die Nutzer zu hören und deren Anregungen und Wünsche, wenn möglich, umzusetzen.

ComputerBase in Feedly
ComputerBase in Feedly

Feedly steht für Chrome, Firefox, Safari, Android und iOS zur Verfügung.