News : Samsung hält drahtloses Laden via Qi nicht für die Zukunft

, 73 Kommentare

Das drahtlose Laden von Smartphones gewinnt langsam an Verbreitung. Nicht nur, dass aktuelle Highend-Smartphones wie das Nokia Lumia 920 auf dieses Komfortmerkmal setzen, auch Samsungs kommendes Flaggschiff Galaxy S4 soll zumindest optional ohne direkten Kontakt zum Ladegerät auskommen.

Zum Einsatz kommt dabei der sogenannte Qi-Standard, der bereits vor geraumer Zeit verabschiedet worden ist und auf elektromagnetischer Induktion basiert. Eben diesem Ansatz traut Samsung nicht viel zu – obwohl man ihn selbst nutzt. Stattdessen setzt man große Hoffnungen auf einen Ansatz, den die Alliance for Wireless Power (A4WP) verfolgt, zu der unter anderem auch der Chiphersteller Qualcomm gehört.

Dabei kommt Magnetresonanztechnik zum Einsatz, die gegenüber Qi zwei große Vorteile bieten soll. Zum einen kann die maximale Entfernung zwischen Ladestation und zu ladendem Gerät vier Zentimeter betragen, zum anderen ist das Laden mehrerer Geräte gleichzeitig möglich. Ab wann die Technik, die bislang noch keinen offiziellen Namen hat, von Qualcomm aber zwischenzeitlich als WiPower bezeichnet wird, im Alltag verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. Laut Michael Lin, Marketing-Manager bei Samsung Mobile, setzt man aber große Hoffnungen auf den neuen Ansatz: „In diese Richtung wird sich die Zukunft bewegen.“.