News : Sony plant angeblich 2013 16 Millionen PlayStation 4 auszuliefern

, 87 Kommentare

Sony hat die PlayStation 4 am 20. Februar zwar vorgestellt, einen festen Veröffentlichungstermin oder Informationen über die belieferten Regionen wurden jedoch nicht genannt. Die neue Konsole soll noch in diesem Jahr zur „Holiday Season“ veröffentlicht werden – und anscheinend in recht hohen Stückzahlen.

Aktuellen Berichten aus Taiwan zufolge hat sich Sony offenbar hohe Ziele gesteckt, was die Auslieferungsmenge der kommenden PlayStation 4 an den Einzelhandel betrifft. Wie DigiTimes angeblich aus dem Umfeld der beiden Hardware-Produzenten Foxconn und Pegatron Technology erfahren konnte, plant Sony bis Jahresende nicht weniger als 16 Millionen Exemplare der neuen Spielekonsole zu produzieren. Anlaufen soll die Fertigung dafür bereits im August 2013, wobei die Auslieferung an den Einzelhandel wie bereits bekannt gegen Ende des Jahres erfolgen soll.

Killzone Shadow Fall (PS4)

Zum Vergleich lassen sich die Verkaufszahlen der Vorgänger-Modelle anführen: Die PlayStation 3 wurde in den letzten sieben Jahren rund 77 Millionen Mal verkauft, von der PlayStation 2 gingen bis 2011 gut 150 Millionen Exemplare über die Ladentheke. Derzeit verkaufen sich die Xbox 360 und die PlayStation 3 pro Jahr etwa 13 bis 14 Millionen Mal. Zum Verkaufsstart der PlayStation 3, der weltweit gestaffelt erfolgte, konnte Sony nach rund neun Monaten etwa 4,3 Millionen Einheiten der PlayStation 3 absetzen, was die spekulierte Produktionsmenge der PlayStation 4 zum Verkaufsstart recht unwahrscheinlich erscheinen lässt. Möglicherweise ist in dem Bericht aber auch nicht vom Ende des Kalenderjahres sondern des Geschäftsjahres von Sony die Rede. Letzteres läuft nämlich bis zum 31.03.2014.